Berichte 2016/2017

Hier berichtet 

Bernhard Krämer

 

SC 08 weiter souverän

Der SC 08 Reilingen bewies gegen den lange Zeit stärksten Verfolger VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 2 in der TOP-FIT-Arena seine Heimstärke und gewann souverän mit 5:2 (1:0). Damit zieht der SC 08 an der Tabellenspitze mit nunmehr 13 Punkten Vorsprung einsam seine Kreise.
Die Rittmaier-Truppe ging selbstbewusst in die Partie und hatte schon nach 6 Minuten die Möglichkeit zum 1:0, doch der Freistoß von Steffen Schmitt landete am Lattenkreuz. In der 24. Minute war es dann soweit, als Patrick Rittmaier im Nachschuss aus kurzer Distanz traf. Schon zwei Minuten später vergab Daniel Schuppel nach tollem Spielzug das 2:0. Anschließend hatten die Platzherren zwar mehr Ballbesitz, doch nennenswerte Chancen wurden keine mehr erspielt, sodass es beim knappen 1:0 Halbzeitstand blieb.
So blieb es auch zu Beginn der zweiten Hälfte bis zur 65. Minute. Dann wurde mit einem schönen Spielzug über drei Stationen Patrick Rittmaier frei gespielt, der nur noch zum 2:0 einschieben musste. Das 3:0 durch Daniel Schuppel hatte Seltenheitswert, denn er traf nach einem Eckball per Kopf ins kurze Eck. Auf der Gegenseite gelang drei Minuten später Michael Cobanoglu mit einem Schuss von der linken Strafraumgrenze ins lange Eck eine Resultatsverbesserung zum 3:1. Weitere drei Minuten gingen ins Land, als Robin Krauth mit einem langen Pass Patrick Rittmaier auf die Reise schickte, der den Keeper umdribbelte und zum 4:1 einschob. Cem Boyraz gelang in der 86. Minute mit dem 4:2 Ergebniskorrektur, bevor der eingewechselte Maximilian Tesch in der Schlussminute mit einem Lupfer zum 5:2 Endstand einnetzte.

SC 08 1b baut Siegesserie aus

Die zweite Vertretung des SC 08 gewann in der TOP-FIT-Arena auch gegen den Tabellenvierten ESC Blau-Weiß-Mannheim knapp mit 4:3 (3:1) und setzte damit seine Siegesserie fort. Allerdings stand die Partie auf Messers Schneide und war bis zum Schlusspfiff eine spannende Angelegenheit.
Der Torreigen wurde in der 9. Minute eröffnet, als der Unparteiische nach einem Foul an Marco Hoffmann auf Elfmeter entschied, den Patrick Kuderer zum 1:0 verwandelte. Sahin Kaplin gelang nach einer Viertelstunde mit einem Weitschuss der verdiente Ausgleich. Nach einer halben Stunde schickte Muhammad Camara mit einem weiten Ball Yannick Heller auf die Reise, der den Keeper zum 2:1 überlisten konnte. Drei Minuten später wurde der Torschütze im Strafraum gefoult, sodass es erneut Elfmeter gab, den erneut Kuderer zum 3:1 Halbzeitstand verwandelte.
Heller war auch zu Beginn des zweiten Durchgangs der Protagonist, doch sein Lupfer landete an der Latte. Stattdessen erzielten die Gäste in der 52. Minute den Anschlusstreffer durch Tobias Gusciora. Nach der gelb-roten Karte gegen Gästeakteur Costantino Piazza kamen auch die Reilinger wieder zu Chancen, doch Tim Roths Schuss konnte der Torsteher an die Latte lenken und Marco Hoffmann vergab eine Hundertprozentige. Eine Vorentscheidung zugunsten des SC 08 zum 4:2 gelang in der 80. Minute Yannick Heller mit einem Drehschuss. Den Endstand zum 4:3 gelang Swen Geiger erst In der Nachspielzeit per Elfmeter, sodass die Punkte auch dieses Mal, wenn auch etwas glücklich, in Reilingen blieben.


SC 08 baut Tabellenführung aus

Durch einen in der heimischen TOP FIT Arena errungenen 3:0 (1:0) Sieg gegen MFC 08 Lindenhof 2 und die gleichzeitigen Patzer der Konkurenz konnte der SC 08 Reilingen seine Tabellenführung weiter ausbauen. Allerdings war das Spiel insbesondere in der ersten Hälfte eine zähe Angelegenheit. Erst im zweiten Durchgang blitzte ab und an das spielerische Potenzial der Gastgeber auf, sodass der Sieg in Ordnung geht.

Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen, auch weil sich die Gäste nicht versteckten. Der SC 08 spielte zu statisch und hatte im gesamten ersten Durchgang keine nennenswerte Torchance. Umso glücklicher war die 1:0 Führung mit dem Pausenpfiff, als Daniel Schuppel den Gästekeeper zu weit vor seinem Kasten sah und ihn mit einem Schuss aus 35 m überlistete.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte schaffte es die Rittmaier-Truppe nicht sich klare Chancen zu erspielen. Nach 70 Minuten endlich einmal ein schön vorgetragener Spielzug, der prompt zum 2:0 führte als Alexander Schubert Patrick Rittmaier bediente, der mit seinem Schuss ins lange Eck traf. Der eingewechselte Markus Naber erzielte nach einem Eckball gerade einmal zwei Minuten später per Kopf den Treffer zum 3:0 Endstand, weil in der Folgezeit sowohl Patrick Rittmaier als auch Paul Stro am gut reagierenden Gästekeeper scheiterten.

SC 08 1b mit starker erster Hälfte

Der SC 08 1b präsentierte sich im ersten Punktspiel 2017 in der TOP FIT Arena insbesondere in der ersten Halbzeit in starker Form und gewann gegen DJK Mannheim-Jungbusch mit 6:2 (5:0).

Das Team von Nico Glas spielte in den ersten 45 Minuten wie aus einem Guss und erspielte sich folgerichtig einen beruhigenden 5:0 Vorsprung nach Toren von Kuderer (6. Minute per Foulelfmeter) und Fofana in der 43. Minute. Dazwischen gelang Tim Roth mit drei Toren in Folge (12., 27. und 32. Minute) ein lupenreiner Hattrick.

Die Gastgeber ließen es in der 2. Hälfte zu locker angehen, sodass die Gäste mehr vom Spiel hatten. Sükrü Kestek gelang in der 57. Minute per Kopf nach Eckball das verdiente 5:1. Sarjo Fofana stellte jedoch mit einem Konter zum 6:1 in der 65. Minute den alten Abstand wieder her. Doch der Bruch im Reilinger Spiel wurde dadurch nicht behoben. Doch außer dem 6:2 durch Emin Yildiz 8 Minuten vor dem Schlusspfiff gelang der DJK nichts mehr.


SC 08 klarer Sieger im Lokalderby

Mit einem klaren 4:1 (2:0) Sieg beendete der SC 08 Reilingen in der heimischen TOP-FIT-Arena das Derby gegen den SV Altlußheim. Damit bleiben die Reilinger nicht nur Tabellenführer, sondern behielten auf eigenem Platz auch ihre weiße Weste ohne Punktverlust in der Vorrunde.
Die Gäste agierten mit verstärkter Defensive, sodass die Platzherren zwar viel Ballbesitz hatten aber Mühe hatten sich klare Chancen zu erspielen. So mussten Standards herhalten, die der überragende Freistoßspezialist Steffen Schmitt gleich zweimal zu nutzen wusste. Zunächst zirkelte er in der 15. Minute aus spitzem Winkel das Spielgerät an Freund und Feind vorbei ins lange Eck zum 1:0 und zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang ihm mit einem Freistoßtor aus 20 Metern neben den Pfosten der zweite Streich. Dazwischen gab es neben viel Leerlauf nur zwei nennenswerte Aktionen: In der 21. Minute lenkte SC 08 Keeper einen Anti-Schuss über die Latte und in der 40. Minute die schönste Szene des Spiels. Mit einem zweifachen Doppelpass wurde Axel Brandenburger frei gespielt, doch der scheiterte am gut reagierenden Alexander Galm im Gästetor.
Nach 66. Minuten sollte Timo Brandenburger ausgewechselt werden, musste jedoch noch auf dem Platz bleiben, weil der Einwechselspieler das falsche Trikot angezogen hatte. Diese kuriose Situation nutzte er eindrucksvoll, als er aus der Drehung ins lange Eck zum 3:0 traf. In der 72. Minute nutzte Christopher Anti eine Unaufmerksamkeit in der Reilinger Abwehr als er nach einem Pfostenschuss aus kurzer Distanz den verdienten Ehrentreffer erzielte. Den Schlusspunkt setzte in der 79. Minute Patrick Rittmaier zum 4:1 per Elfmeter, nachdem zuvor der eingewechselte Sarjo Fofana im Strafraum von den Beinen geholt wurde.

SC 08 2 siegt gegen Favoriten

Dank einer starken Vorstellung gewann die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen gegen den favorisierten Tabellendritten DJK Feudenheim mit 3:0 (2:0). Damit bewies die Truppe von Nico Glas wiederholt ihre Stärke in der heimischen TOP-FIT Arena.

Die Reilinger nahmen sofort das Heft in die Hand und hätten bereits nach 4 Minuten in Führung gehen können, doch Marco Hoffmann zielte knapp vorbei und konnte auch im weiteren Spiel seine derzeitige Torflaute nicht beenden. Dafür sprangen seine Kollegen ein: In der 13. Minute gelang Felix Büchner mit einem Traumpass in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr Muhammed Camara frei zu spielen, der sicher zum 1:0 einnetzte. Bereist sieben Minuten später konnten die Platzherren durch einen Kopfball ins kurze Eck von Ousman Kanyi nach einem Eckball auf 2:0 erhöhen.

Im zweiten Durchgang war das Spiel ausgeglichener. Michael Gaa machte mit dem 3:0 in der 51. Minute den Sack zu, als er einen Abwehrspieler ausspielte und mit seinem schwachen linken Fuss aus kurzer Distanz am rechten Fünfmetereck in den linken Winkel traf. Yannick Heller verhinderte in der 57. Minute den Anschlusstreffer, als er per Kopf auf der Linie klärte. Da auch Gästestürmer Lukas Dickmann in der 70. Minute anstatt ins leere Tor nur den Pfosten traf, blieb es bis zum Schlusspfiff beim 3:0.


Glanzloser Sieg des SC 08

Ohne spielerisch zu überzeugen gewann der SC 08 Reilingen in der heimischen TOP-FIT-Arena gegen den SC Pfingstberg-Hochstätt mit 3:0 (2:0) und führt dadurch weiter die Tabelle der Kreisklasse A an.
In der ersten Hälfte fiel die Chancenverteilung klar zu Gunsten der Platzherren aus. Zunächst scheiterten Patrick Rittmaier mit einem Alleingang und Timo Brandenburger mit einem strammen Schuss am gegnerischen Keeper Jens Weber. Steffen Schmitt war für die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung verantwortlich, als er in der 23. Minute einen Freistoß aus 22 m in den Winkel setzte. Anschließend scheiterte aus aussichtsreicher Position auch Daniel Schuppel am Torspieler und nach einer halben Stunde Spielzeit gab es innerhalb einer Minute gleich zwei Lattentreffer durch Rittmaier und Tesch. Drei Minuten später konnte Rittmaier nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der Gefoulte selbst verwandelte sicher zum 2:0 Halbzeitstand.
Im zweiten Durchgang agierten die Mannen von Thomas Rittmaier zu fahrig und unkonzentriert, was zu vielen Ballverlusten führte. Die Pfingstberger übernahmen das Spielgeschehen, waren jedoch im Abschluss zu ungefährlich, ansonsten hätten sie sich mindestens den Ehrentreffer verdient gehabt. Stattdessen fiel in der 77. Minute auf der Gegenseite das 3:0, als der eingewechselte Markus Naber schulbuchmäßig von der Grundlinie auf Rittmaier zurück legte, der mühelos einnetzen konnte. Die Gäste gaben zwar auch im Anschluss nicht auf, waren jedoch vor dem Tor zu harmlos, sodass es bis zum Schlusspfiff beim 3:0 blieb.

SC 08 1b mit Punkteteilung

Die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen und der FC Badenia Hirschacker trennten sich in der TOP-FIT-Arena leistungsgerecht mit 1:1 (0:1). Die Gäste gingen bereits nach 7 Minuten in Führung, als die Reilinger Abwehr Marco Obeldobel sträflich frei stehen ließ, nutzte er diese Chance mit einem Schuss ins kurze Eck zum 0:1. Nun drängte der SC 08 auf den Ausgleich, doch Marco Hoffmann traf in der 26. Minute nur den Pfosten und Muhammed Camara köpfte 4 Minuten später über das Tor, sodass es bis zur Pause beim 0:1 blieb.
Auch nach der Pause das gleiche Bild: Das Team von Nico Glas hatte Oberwasser, hatte aber in der 64. Minute auch Glück, denn ein Konter der Badenia durch Christian Simon hätte zum 0:2 führen können. In der 68. Minute der verdiente Ausgleich, als Muhammad Camara einen Eckball per Direktabnahme verwerten konnte. Da im Anschluss auf beiden Seiten keine nennenswerten Chancen herausgespielt wurden, blieb es bis zum Schlusspfiff beim Remis.


SC 08 mit Kerwesieg im Lokalderby

Der SC 08 Reilingen gewann das Kerwespiel in der heimischen TOP FIT Arena gegen TSG Eintracht Plankstadt 2 dank einer starken ersten Hälfte mit 4:1 (4:0) und bleibt weiter Tabellenführer.
Die Gäste begannen das Derby engagiert, konnten sich jedoch im gesamten ersten Durchgang keine einzige Chance erspielen. Sehr viel zielstrebiger agierten dagegen die Gastgeber, die nach 8 Minuten zur ersten Gelegenheit durch Patrick Rittmaier kamen, desssen Schuss allerdings von Marvin Rühle pariert werden konnte. In der nächsten Spielszene lief der Ball in einer gekonnten Staffette über 4 Stationen, bevor Daniel Schuppel erfolgreich zum 1:0 abschließen konnte. Nach 32 Minuten ließ Paul Pfannenstiel einen Abwehrspieler aussteigen und erzielte mit einem Schuss ins kurze Eck das 2:0. Eine weitere Gelegenheit durch Michael Metzler konnte auf der Linie geklärt werden, bevor Rittmaier eine kluge Hereingabe von Schuppel zum 3:0 verwerten konnte (41.). Diese beiden Protagonisten waren auch für das 4:0 verantwortlich, nur in dieser Situation war Rittmaier der Passgeber und Schuppel traf in der 44. Minute ins Tor zum Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte verwalteten die Rittmaier-Schützlinge nur noch das Ergebnis, sodass die TSG Eintracht jetzt auch zu Chancen gelangte. Der eingewechselte Güven-Ercan Keles vergab in der 50. Minute zunächst das 4:1, nachdem die Reilinger Abwehr das Spielgerät leichtfertig vertändelte. Nur zwei Minuten später erzielte er mit einem Traumtor in den Winkel aus 35 m den verdienten Ehrentreffer. Weitere Anstrengungen der Gäste blieben allerdings erfolglos, auch weil sich jetzt die SC 08 Abwehr wieder sattelfester zeigte. Auf der Gegenseite wäre Michal Strnad beinahe das 5:1 gelungen, doch bei einem von der Grundlinie herein gespielten Ball brachte er den Oberkörper nicht mehr drüber, sodass die Kugel über das leere Tor flog (78.). So blieb es bis zum Schlusspfiff des guten Referees beim Reilinger 4:1 Derbysieg.

SC 08 2 mit starker Leistung gegen die SG Oftersheim

Eine starke Leistung zeigte die Reilinger 1b im Spiel gegen die Spitzenmannschaft der SG Oftersheim, auch wenn es am Ende mit 1:3 (0:0) eine Niederlage gab.

Insbesondere in der ersten Hälfte hatte die Truppe von Nico Glas die SG im Griff und die eindeutig besseren Gelegenheiten. Zunächst waren es jedoch die Gäste, die besser ins Spiel kamen. Nach einem unnötigen Foul im Strafraum in der 17. Minute, das mit Elfmeter geahndet wurde, hatten sie auch die große Chance zum 0:1, doch der von Sebastian Ries geschossene Strafstoß wurde von Christian Beisel bravourös gehalten. 5 Minuten später hätte es auf der Gegenseite Strafstoß geben müssen, als Sarjo Fofana unsanft von den Beinen geholt wurde, doch der Pfiff blieb aus. Alexander Klein mit einem Schuss an die Latte (33.) sowie 2 Minuten später Fofana, dessen Schuss Keeper Torsten Filz zur Ecke lenken konnte, hatten ebenso die Führung auf dem Fuß wie Christoph Kneis in der 39. Minute, der mit seinem Schuss am reaktionsschnellen Torhüter der SG scheiterte.

Im zweiten Durchgang hielten die Reilinger bis zur 75. Minute das 0:0, dann erzielte Viraphong Vongpraseut nach schönem Spielzug mit einem platzierten Kopfball das 0:1. Sebastian Ries gelang in der 81. Minute mit einem Alleingang das vorentscheidende 0:2, doch der SC 08 gab sich noch nicht auf und kam in der 87. Minute zum 1:2 durch Yannick Heller, der einen Torwartball abfing und aus 32 m ins leere Tor traf. In der Nachspielzeit dann die endgültige Entscheidung, als Marcel Weiß einen Freistoß aus 17m ins leere Tor schoss, weil die Reilinger noch mit dem Stellen der Mauer beschäftigt waren.


SC 08 Reilingen gewinnt gegen SV 98 Schwetzingen II

Der SC 08 besiegte in der heimischen TOP FIT ARENA den SV 98 Schwetzingen 2 mit 2:1 (1:1) und bleibt somit Tabellenführer der Kreisklasse A.

Die Gäste aus Schwetzingen kamen wacher aus der Kabine und hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Bereits in der 8. Spielminute hatte D. Bouknight die Führung für die Schwetzinger auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Reilinger Torhüter Christian Beisel. Der SV 98 setzte sich weiter in der Hälfte der Gastgeber fest und kam in der 30. Spielminute durch einen strittigen Freistoß, direkt verwandelt von Bartolovic, zur 0:1 Führung. Der Rückstand war für die Mannschaft von Thomas Rittmaier wie ein Weckruf für die verschlafene Anfangsphase. Denn keine drei Minuten später gelang der Ausgleich durch Steffen Schmitt durch einen sehenswerten Freistoß in den rechten Winkel.Mit diesem durchaus glücklichen Ergebnis für die Gastgeber ging es auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit kippte dann das Spiel zu Gunsten des SC08, der nun engagierter aus der Kabine kam. In der 50. Spielminute kam Schuppel nach Reingabe von Rittmaier einen Schritt zu spät, sonst hätte hier schon der Führungstreffer fallen können. Kurz darauf verweigerte der Schiedsrichter einen Elfmeter für den SC08 nach einem klaren Foulspiel im Strafraum der Schwetzinger. In der 57. Minute hatte Rittmaier nach Zuspiel von Schmitt den Führungstreffer auf dem Fuß, vergab jedoch. Ab Mitte der zweiten Halbzeit ließen die Reilinger die Gäste wieder mehr ins Spiel kommen und es kam zu Chancen auf beiden Seiten. In der 83. Spielminute sorgte Paul Pfannenstiel für den Führungstreffer. Nach flachem Zuspiel von Rittmaier von der Grundlinie in den Rückraum konnte Pfannenstiel ins leere Gästetor einschieben. Danach brachte der SC08 die Führung dann geschickt über die Zeit und ließ keine weiteren Torchancen für die Schwetzinger mehr zu. Somit blieb es beim 2:1 Endstand, wodurch der SC08 Reilingen weiterhin seine Spitzenposition in der Kreisklasse A1 festigen konnte.

TK


Aus für SC 08 1b im Achtelfinale

Für die im Rothaus Kreispokal bisher so erfolgreich agierende 1b-Mannschaft des SC 08 Reilingen war im Achtelfinale nach der 1:6 Heimniederlage gegen die zwei Klassen höher spielenden Gäste des 1. FC Turanspor Mannheim Schluss. Trotzdem kann die ersatzgeschwächte Truppe von Nico Glas ein positives Fazit aus den Pokalspielen ziehen.

In der ersten Hälfte ließen die türkischen Mitbürger Ball und Gegner laufen, sodass die Tore in regelmäßigen Abständen bis zum 0:6 Halbzeitstand fielen. Torschützen waren Hakan Cakmak (7.), Veysel Beyazal (13. und 34. Minute), Rauf M. Nuradin (16.) und Semih Adanir per Elfmeter in der 41. Minute sowie mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel mit dem Halbzeitpfiff.

In den zweiten 45 Minuten zeigten sich die Platzherren sehr viel beherzter und kamen so zu eigenen Torchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Jetzt wurde auch in der Defensive sehr viel effektiver gearbeitet, sodass sich Turanspor keine klare Chance mehr erspielen konnte. Kam dann doch mal ein Ball aufs Tor, zeigte sich Christopher Schwartz im Reilinger Kasten auf dem Posten. Den verdienten Ehrentreffer erzielte Markus Naber per Strafstoß in der 82. Minute zum 1:6, was bis zum Schlusspfiff des jungen Referees Markus Götz Bestand hatte.


SC 08 mit Kantersieg

In einer einseitigen Partie gelang dem SC 08 Reilingen in der heimischen TOP-FIT-Arena gegen den SV 98/07 Seckenheim ein 7:0 (3:0) Kantersieg. Nach der ersten Saisonniederlage in der Vorwoche rehabilitierten sich die Reilinger mit diesem Sieg gegen eine allerdings sich sehr schwach präsentierende Gästemannschaft.

Die Rittmaier-Truppe nahm sofort das Heft in die Hand und ging folgerichtig in der 21. Minute nach schöner Vorarbeit von Alexander Schubert mit einem Schuss von Patrick Rittmaier ins lange Eck mit 1:0 in Führung. Paul Pfannenstiel erhöhte nach einem Eckball mit seinem Treffer ins kurze Eck auf 2:0 (33.). Daniel Schuppel gelang mit dem Halbzeitpfiff das 3:0.

Nach einem zweifelhaften Elfmeter, den Paul Pfannenstiel souverän verwandelte, ging die Torflut in der 53. Minute weiter. Nach 70 Minuten leistete Maximilian Tesch die Vorarbeit zum 5:0 durch Patrick Rittmaier, der auch die restlichen beiden Treffer zum 6:0 in der 82. Minute nach feiner Einzelleistung und zum 7:0 Endstand nach vorhergehendem Pfostenschuss von Sarjo Fofana beisteuerte.

SC 08 1b mit erster Heimniederlage

Einen gebrauchten Tag erwischte der SC 08 1b im Spiel gegen den starken KSC Schwetzingen und verlor dadurch sein erstes Heimspiel mit 2:4 (0:4).

Besonders im ersten Durchgang erwiesen sich die Gäste als spielstärkere und schnellere Mannschaft und kamen so zu einer 4:0-Führung. Zunächst war es der überragende Emre Keloglu in der 12. Minute, der seine Farben durch einen verwandelten Elfmeter mit 1:0 in Führung schoss. Oguzhan Celikkale erhöhte nach 26 Minuten auf 2:0, nachdem die Reilinger Abwehr entgegen der Vorgaben ihres Trainers auf abseits spielte. Als nach einer halben Stunde Enver Emiroglu mit einem Freistoß aus 35 Metern das 3:0 erzielte war die Messe gelesen. Zu allem Überfluss erhielt Muhammed Camara in der 39. Minute wegen wiederholtem Foulspiels gelb-rot. Alage Janneh erhöhte mit dem Pausenpfiff aus spitzem Winkel mit der Picke ins kurze Eck auf 4:0.

Trotz Unterzahl kamen die Gastgeber in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und konnten durch einen Kopfball von Lamin Ceesay in der 71. sowie einen durch Alexander Klein versenkten Abpraller auf 2:4 verkürzen (81.).


SC 08 1b mit Auswärtspunkt

Die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen erreichte beim Tabellenführer ESC BW Mannheim ein verdientes 3:3 (1:1) Unentschieden. Das Team von Nico Glas bewies auch in diesem Spiel, dass sie auch mit Spitzenmannschaften mithalten und punkten können, obwohl die Mannschaft nach individuellen Abwehrschnitzern gleich dreimal einem Rückstand hinterher laufen musste.
Die Gastgeber gingen bereits in der 5. Minute durch einen Heber über den herausstürzenden Keeper von Salvatore Finazzo in Führung, nachdem die SC 08 Abwehr auf abseits spielte. Die Gäste kamen zurück und erzielten nach klarem Übergewicht in der 27. Minute das 1:1. Yannick Heller erzielte nach einer von vielen Eckbällen aus kurzer Distanz den Treffer.
Kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte erneuter Schock für den SC 08: Ein von Fabian Haag getretener Freistoß aus 35 Metern ließ Reilingens Schlussmann über die Hände zum 2:1 rutschen. Eine erneute Ecke nutzte Muhammad Camara in der 59. Minute per Kopf zum 2:2. Doch schon 6 Minuten später gerieten sie erneut in Rückstand, als die rechte Abwehrseite düpiert wurde, schloss Christian Mirbeth die schöne Kombination zum 3:2 ab. Erneut Heller war in der 72 Minute für den Ausgleich verantwortlich, stand aber auch nach seiner Auswechslung im Mittelpunkt, als er auf der Auswechselbank die rote Karte bekam, weil er unbeabsichtigt mit einer Wasserflasche eine andere traf, die daraufhin zerbrach.


SC 08 nach Derby-Sieg Tabellen-Zweiter

Das ewig junge Derby zwischen dem SC 08 Reilingen und dem FV 08 Hockenheim endete in der TOP-FIT-Arena nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten mit einem glücklichen 2:1 (2:0) Sieg der Gastgeber.

SC 08 Coach Rittmaier musste in diesem Spiel auf gleich vier verletzte Stammspieler verzichten, sodass die Vorzeichen zugunsten der Gäste sprachen. Trotzdem nahmen seine Mannen sofort das Spiel in die Hand und zeigten sich den Gästen überlegen. Hätte nicht Torwart-Oldie Stefan Knebel nach einem quer auf Paul Pfannenstiel gelegten Freistoß reaktionsschnell per Fußabwehr reagiert, hätte bereits in der 11. Minute die Führung fallen können. Die im ersten Durchgang einzig nennenswerte Chance des FV 08 resultierte aus der 29. Minute, als Maximilian Maier nur das Lattendreieck traf. Dann war wieder der SC 08 am Drücker und ging folgerichtig in der 33. Minute nach Vorarbeit von Robert Zenuni durch einen strammen Schuss von Paul Pfannenstiel mit 1:0 in Führung. Noch vor der Pause baute Steffen Schmitt mit einem direkt verwandelten Freistoß die Führung auf 2:0 aus (42.). Zuvor war es erneut Knebel, der gegen Zenuni glänzend reagierte.

In der Halbzeitpause fand Gästecoach Manuel Muth wohl die richtigen Worte, denn nun schnürte sein Team die Gastgeber förmlich in deren eigenen Hälfte ein. Die Reilinger machten zu wenig, wollten den Vorsprung nur verwalten und kamen nur selten zu Entlastungsangriffen. Einer davon konnte Daniel Schuppel nicht nutzen, weil sein Schuss über das Torgebalk flog. Der Druck wurde stärker, sodass es niemand wunderte, als der FV 08 in der 57. Minute durch Tobias Hirsch aus kurzer Distanz zum Anschlusstreffer kam. Mit Glück und Geschick verteidigten die Reilinger die Führung bis zum Schlusspfiff, auch weil den Rennstädtern trotz klarer Überlegenheit gegen die tief stehenden Reilinger kein probates Mittel einfiel um sich klare Torchancen zu erspielen.

SC 08 2 dank seinen Afrikanern mit Arbeitsderbysieg

Schwer taten sich der SC 08 Reilingen beim 2:1 ((0:1) gegen die zweite Vertretung des FV 08 Hockenheim. Aufgrund vieler leichtfertig vergebener Chancen mussten die Reilinger Anhänger bis zum Schlusspfiff um den Sieg bangen.
Die Gäste stellten sich in der Reilinger Top-Fit-Arena als agrresive und kampfstarke Truppe vor. Die Reilinger dagegen waren oft zu verspielt und gerieten trotz deutlichem Chancenplus in der 38. Minute durch Metin Daglioglu mit 0:1 in Rückstand, der bis zur Pause Bestand hatte.
SC 08 Coach Nico Glas hoffte auf bessere Chancenverwertung in der zweiten Hälfte, was Lamin Ceesay in der 56. Minute mit dem Ausgleich aus kurzer Distanz auch gelang. Kapitän Marco Hoffmann war der Vorlagengeber, sodass der Gambier keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu drücken. Seinem gambischen Freund Muhammed Camara gelang in der 75. Minute nach einer Einzelaktion das erlösende 2:1. Da im Anschluss erneut klare Möglichkeiten teilweise kläglich vergeben wurden, blieb es bis zum Schlusspfiff spannend.


 

SC 08 dreht 0:2 Rückstand

 

Der favorisierte SC 08 Reilingen tat sich in der heimischen TOP-FIT-Arena gegen den FC Viktoria Neckarhausen lange Teit sehr schwer und kam nach einem 0:2 Rückstand noch zu einem 3:2 (0:1) Sieg.

Dabei bewies Reilingens Trainer Thomas Rittmaier mit seinen Einwechslungen ein glückliches Händchen, denn Markus Naber und Sarjo Forfana waren innerhalb von sechs Minuten die Matchwinner.

Zu Spielbeginn waren die Platzherren zwar die dominierende Mannschaft, doch die Aktionen waren zu ungenau, sodass lediglich in der ersten halben Stunde lediglich zu zwei Chancen kamen. Zunächst wurde Patrick Rittmaier n der 23. Minute von Steffen Schmitt schön bedient, doch dessen Rückpass setzte Paul Pfannenstiel aus kurzer Distanz über das Tor.. Auch in der 29. Minute vergaben die Reillinger die Führung: Nach einem Freistoß vergab Patrick Rittmaier mit einem Lupfer, der neben dem Tor landete. das 1:0. Die überraschende Gästeführung fiel in der 31. Minute nach einem groben Abwehrfehler, den Omid Kamalinovin mit einem trockenen Schuss ins lange Eck nutzte. Da dem SC 08 nicht viel einfiel, blieb es bis zum Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters bei diesem Ergebnis.

Auch im zweiten Durchgang hatte der SC 08 die erste Möglichkeit, doch Rittmaiers Schuss landete am Pfosten (56.). Die kalte Dusche dann in der 62. Minute, als Lennart Petzoldt einen Konter mit einem überlegten Schuss zum 0:2 abschloss. Jetzt war der SC 08 von der Rolle und hatte 4 Minuten später Glück, dass Benjamin Borho nur die Latte traf. Dann kam der große Auftritt der beiden Einwechselspieler Markus Naber und Sarjo Fofana. Zunächst scheiterte Naber noch am Pfosten (67.), bevor er in der 73. Minute Fofana bediente, der per Kopf den Anschlusstreffer erzielte. Zwei Minuten später war es Naber selbst, der mit einem Volleyknaller ins lange Eck zum Ausgleich traf. Jubel auf Reilinger Seite in der 79. Minute, als sich Rittmaier bis zur Grundlinie durchsetzte und auf Fofana zurück legte, musste der nur noch zum 3:2 einschieben. Die demoralisierten Gäste dezimierten sich anschließend durch zwei gelb-rote Karten gegen Brenner (wiederholtes Foulspiel) und Kamalinovin wegen Meckerns selbst, sodass die Reilinger den Sieg bis zum Schlusspfiff verteidigen konnten.

BK

 

SC 08 2 macht sich das Leben selbst schwer

Trotz klar überlegener erster Halbzeit musste der SC 08 2 beim 3:2 ((2:1) Sieg gegen den FC Friedrichsfeld 2 bis zum Schlusspfiff bangen, bevor die ersten drei Punkte unter Dach und Fach waren.

Die Reilinger legten in der TOP-FIT-Arena in den ersten 40 Minuten eine spielerisch überzeugende Leistung hin und gingen folgerichtig bereits in der 6. Minute durch Marco Hoffmann und durch Daniel Schuppel in der 31. Minute mit 2:0 in Führung. In beiden Situationen leistete Alexander Klein die Vorarbeit. Dann nutzten in der 39. Minute die Gäste durch Adrian Mück einen kapitalen Abwehrschnitzer, der gute Chancen in der Rubrik Pleiten, Pech und Pannen hätte. Diese Aktion verursachte einen Bruch im Reilibger Spiel, sodass die bis dahin chancenlosen Gäste besser ins Spiel kamen.

Zunächst machte Daniel Schuppel zu Beginn der zweiten Hälfte das 3:1 (53.) und Marco Hoffmann scheierte in der 65. Minute am Pfosten. Doch dann waren sie zu passiv und überließen den Gästen das Spiel. Folgerichtig gelang dem FC zwei Minuten per Kopfballtreffer von Adrian Mülk der 3:2 Anschlusstreffer. Und hätte Patrick Benning drei Minuten vor dem Schlusspfiff nicht mit einem Lattentreffer Pech gehabt, müssten sich die Reilinger mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

BK


 

Auch SC 08 1b im Pokal weiter

Auch die zweite Vertretung des SC 08 erreichte in der heimischischen TOP-FIT-Arena nach einem 4:2 (2:0) Erfolg gegen den Ligarivalen FC Badenia Hirschacker die nächste Runde im Pokal. Der Sieg wurde aufgrund einer starken ersten Hälfte sichergestellt.

Die Platzherren glänzten in den ersten 45 Minuten mit schönen Ballpassagen und gingen in der 16. Minute durch Kapitän Marco Hoffmann nach schönem Pass in die Tiefe mit 1:0 in Führung. Nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß von Daniel Schuppel war in der 35. Minute Alexander Klein zur Stelle und staubte zum 2:0 Halbzeitstand ab.

Im zweiten Durchgang machte das Team von Nico Glas zu wenig, sodass die Badenia zu einigen Chancen gelangte, doch die Gästestürmer zielten zu ungenau. Erst in den letzten Minuten fielen dann doch noch Tore. Erst machte Nico Kempf in der 85. Minute mit einem Schuss ins kurze Eck den Sack endgültig zu. Zwei Minuten später trafen auch endlich die gelben Hirsche durch Benjamin Krause zum 3:1. Einen mustergültig vorgetragenen Konter durch Alexander Klein schloss der mustergültig bediente Nico Kempf in der 90. Minute zum 4:1 ab. Das Endergebnis zum 4:2 gelang in der Nachspielzeit Yannick Braun mit einem platzierten Schuss.


Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online