Berichte 2015/2016

Hier berichtet 

Bernhard Krämer

 

 

SC 08 bleibt auf Kurs

Der SC 08 Reilingen bleibt im Aufstiegsrennen durch einen 1:0 (0:0) Sieg in der heimischen TOP-FIT-Arena gegen den Verfolger TSV Neckarau auf Kurs. Getrübt wurde die Siegesfreude durch die schwere Verletzung ihres Sturmführers Floria Laier, der mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Die erste Halbzeit war von der Taktik geprägt, was schon an der Aufstellung abzulesen war. So war es nicht verwunderlich, dass sich das Geschehen meisten nur zwischen den beiden Strafeäumen abgespielt hat. Die erste Gelegenheit hatten die Gäste in der 5. Minute durch Lars Leonhardt, doch der stark spielende Jascha Fellinger im Reilinger Gehäuse zeigte seine Klasse und entschärfte den Schuss mit einer Faustabwehr. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es die erste nennenswerte Chance auf Reilinger Seite, als Robert Zenuni knapp daneben zielte.

In der wesentlich lebhafteren zweiten Halbzeit zeigte sich der SC 08 als die aktivere Mannschaft und hatte durch Patrick Rittmaier die erste Gelegenheit in der 56. Minute, doch er fand in TSVGoalie Philipp Starke seinen Meister. Auch auf der Gegenseite hatte Neckaraus Golgetter Ivan Pavlov in der 71. Minute eine klare Einschussmöglichkeit, doch Fellinger hielt erneut überragend. Der Druck der Reilinger nahm in der Schlussphase zu, doch ein Treffer wollte noch nicht fallen, weil Rittmaier in der 83. Minute knapp über den Winkel schoss und wenig später ein Schuss von Timo Brandenburger nur Knapp am Gehäuse vorbei flog. Das erlösende und viel umjubelte 1:0 fiel in der 89. Minute: Ein gut getimter Freistoß erreichte Patrick Rittmaier, der aus 6 m den Keeper überwinden konnte. Auch in der Nachspielzeit ließ die Truppe von Thomas Rittmaier nichts mehr anbrennen, sodass es aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchagng beim verdienten Sieg blieb. Eine schöne Geste gab es nach dem Schlusspfiff. als alle Reilinger Akteure ihrem Freund Florian Laier im Krankenwagen die besten Genesungswünsche mit auf den Weg gaben.

SC 08 1b demonstriert erneut seine Heimstärke

Die beiden zweiten Vertretungen des SC 08 Reilingen und des TSV Neckarau trennten sich 5:2 (1:1). Der klare Sieg wurde jedoch erst in der zweiten Hälfte sichergestellt, als die Oldies der Gäste mit ihren Kräften am Ende waren. Denn solange die abstiegsbedrohten Gäste noch im Vollbesitz ihrer Krääfte waren, erwiesen sie sich als gleichwertiger Gegner und gingen nicht unverdient nach 16 Minuten durch Carpintieri mit 0:1 in Führung. Oliver Dörfl hatte sogar das 0:2 auf dem Fuß, vergab aber freistehend (25.). Erst jetzt kamen die Platzherren besser ins Spiel und kamen durch ein durch Yannick Heller in der 29. Minute verwandeltes Freistoßtor zum Ausgleich.

Nach einer Stunde häuften sich die Chancen für die Truppe von Nico Glas, doch Gaa und zweimal Camara scheiterten am überragenden Edgar Schäfer im Gästetor. Alexander Klein brach den Bann mit einem Doppelschlag in der 66. und 69. Minute zum vorentscheidenden 3:1, Zunächst traf er im Nachschuss ins lange Eck, bevor er mit deinem zweiten Treffer ins kurze Eck erfolgreich war. Auch Muhammed Camara traf anschließend doppelt in der 76. und 80. Minute, als er mit jeweils feinen Einzelleistungen die gegnerische Abwehr düpierte. Christian Anweiler sorgte in der 85. Minute mit einem verwndelten Foulelfmeter für Ergebniskorrektur zum 5:2, was bis zum Ende Bestand hatte.


Last-Minute-Sieg des SC 08 gegen Tabellenvorletzten

Spannend machte es der SC 08 Reilingen als Tabellenzweiter in der heimischen TOP-FIT-Arena im Spiel gegen den Tabellenvorletzten MFC 08 Lindenhof 2 beim 4:3 (2:1) Sieg, der erst in der Nachspielzeit gesichert wurde.

Der SC 08 begann die Partie druckvoll und kam gegen die mit 2 Fünferketten angetretenen Gäste in der Anfangsviertelstunde zweimal durch Sarjo Fofana zu Möglichkeiten, doch zunächst setzte er freistehend einen Kopfball zu hoch an und scheiterte anschließend am Gästekeeper. Mit ihrer ersten Chance gingen die Gäste in der 25. Minute in Führung, als Simon Droste einen tödlichen Pass auf Piero di Natale spielte, der im Nachschuss zum 0:1 traf. Nach einem Freistoß von Rittmaier traf Alexander Schubert mit der Hacke zum verdienten Ausgleich (30.). In der 41. Minute vergab Florian Laier zunächst mit einem Seitfallzieher, bevor er es 2 Minuten später besser machte, als er aus halblinker Position zum 2:1 Halbzeitstand ins lange Eck traf.

In der 2. Hälfte waren gerade 5 Minuten gespielt, als Gästekeeper Stöckl einen Rittmaier-Schuss nur abklatschen konnte und der einschussbereite Fofana mit 2 Händen weg gestoßen wurde. Der erwartete Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Stattdessen düpierte der gerade eingewchselte di Nato die Reilinger Abwehr und erzielte in der 57. Minute das 2:2. Mehr als 20 Minuten tat sich dann nichts mehr, weil es die Reilinger nicht verstanden, die massierte Gästeabwehr zu überwinden. Erst in der 79. Minute vergab Patrick Rittmaier mit einem verschossenen Elfmeter die Führung, nachdem Florian Laier zuvor an der Strafraumgrenze gefoult worden war. Drei Minute später dann doch die erneute Führung, als Florian Laier eine gut getimte Flanke von Schubert per Kopf über den Keeper hinweg zum 3:2 ins Tor beförderte. Nach einer unberechtigten gelb-roten Karte gegen Gästespieler Guiseppe Campane in der 85. Minute schien das Spiel gelaufen, doch der MFC kämpfte gegen den drohenden Abstieg und kam in der 93. Minute durch ein Elfmetergeschenk zum 3:3 durch di Natale. Im Gegenzug gab es eine Konzessionsentscheidung des Unparteiischen, der zum Entsetzen der Gäste erneut auf den Punkt zeigte. Michal Strnad ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte den glücklichen 4:3 Siegtreffer.

Knapper SC 08 Sieg gegen Badenia Hirschacker

Unnötig spannend machte es die zweite Vertreung des SC 08 beim knappen 1:0 (1:0) im Lokalderby gegen Badenia Hirschacker. Trotz hochkarätiger Chancen blieb es beim kuriosen Siegtor in der 13. Minute, als sich der Gästekeeper den Ball zu weit vorlegte, konnte sich Alexander Klein das Spielgerät erobern, den Torhüter umspielen und ins leere Tor einschieben. Da weitere Großchancen durch Klein in der 39. Minute, als er nach einem feinen Solo am Außenpfosten scheiterte, vergeben wurden, kamen die Gäste wieder besser ins Spiel ohne sich jedoch nennenswerte Möglichkeiten zu erspielen.
Auch im zweiten Durchgang vergaben auf Reilinger Seite Matthias Stegmüller und Muhammed Camara freistend klare Einschussmöglichkeiten, sodass es bis zum Schlusspfiff spannend blieb. Da auf der Gegenseite auch den gelben Hirschen das Glück nicht hold war, blieb es beim knappen, aber verdienten 1:0 Sieg des SC 08.


Spiel der geschenkten Tore

In einem von Reilinger Seite ganz schwach geführten Spiel gelang dem SC 08 in der heimischen TOP-FIT-Arena ein mühevoller 3:2 (0:0) Sieg gegen den Tabellenvorletzten FC Viktoria Neckarhausen.
Die Begegnung war geprägt von individuellen Fehlern, die der gut pfeifende Unparteiische Marcus Braunert nach Spielschluss wie folgt kommentierte: "Das hatte mit Fußball nichts zu tun".

Zunächst ging es standardgemäß los: Der SC 08 hatte bereits nach 40 Sekunden die erste Großchance durch Paul Pfannenstiel, der jedoch aus kurzer Distanz das Spielgerät über die Torlatte beförderte. Nach 4 Minuten eine weitere gute Gelegenheit, als Timo Btandenburgers Kopfball auf der Linie geklärt werden konnte. Doch anschließend stellten die Platzherren den Spielbetrieb ein, sodass die abstiegsbedrohten Gäste keine Mühe hatten ihr Tor bis zum Halbzeitpfiff sauber zu halten.

Pfannenstiel hatte auch zu Beginn der zweiten Hälfte die erste Chance, scheiterte aber am gut reagierenden Gästekeeper Manuel Sälzler. Als Robert Zenuni in der 54. Minute einen Eckball per Kopf an den Pfosten beförderte und von dort ins Tor sprang, schien sich die Begegnung zugunsten des SC 08 zu entwickeln. Doch auch die Führung änderte nichts am phlegmatischen Auftritt, sodass es nicht verwunderlich war, dass die Gäste nach einem krassen Abspielfehler zum Ausgleich durch Omid Kamalinovin kamen (69.). Zehn Minuten später war es Reilingens spielender Co-Trainer Patrick Rittmaier, der nur noch zum 2:1einschieben musste, als ein Gästeakteuer über den Ball trat. Im Gegenzug gaben die Reilinger das Gastgeschenk nach einer Indisponierten Defensivaktion zurück, sodass Benjamin Borho einen Freilauf zum 2:2 abschließen konnte. Den glücklichen Siegtreffer markierte erneut Patrick Rittmaier in der 88. Minute mit einem Seitfallzieher, als die Abwehr den Ball nicht klären konnte.

SC 08 Niederlage gegen Tabellenzweiten

Der Tabellenzweite Spvgg 07 Mannheim gewann auch beim sonst so heimstarken SC 08 Reilingen 2 mit 3:1 (1:1). Die Reilinger konnten im ersten Durchgang noch gut mithalten und den Führungstreffer der Gäste in der 27. Minute durch Oldie Richard Biala nur 4 Minuten später durch Marco Hoffmann ausgleichen, sodass es bis zur Pause beim leistungsgerechten 1:1 blieb.

Ein fragwürdiger Elfmeter in der 48. Minute, als ein Abwehrspieler bei einem Freistoß angeschossen wurde, brachte die Platzherren auf die Verliererstraße, denn erneut Richard Biala erwies sich als sicherer Schütze. Und als in der 57. Minute Steffen Stein einen abgefälschten Schuss ins leere Tor zum 1:3 verwertete war die Messe gelesen. Denn die Platzherren fanden gegen die Gäste kein probates Mittel um das Spiel noch drehen zu können, auch wenn sie gegen Ende des Spiels nochmals alles versuchten und sich endlich noch einige Möglichkeiten erspielten, die jedoch alle ungenutzt blieben.


SC 08 nur remis nach dreimaliger Führung

Der SC 08 Reilingen verspielte in der heimischen TOP FIT Arena gegen die zweite Vertretung des SV 98 Schwetzingen eine dreimalige Führung, sodass die Gäste beim 3:3 (0:0) einen verdienten Punkt gegen den Abstieg ergatterten. Allerdings wurden die Schwetzinger nach dem Ausfall des Spiels der ersten Mannschaft mit Spielern aus dem Verbandsligakader verstärkt, sodass das Unentschieden auch für die Platzherren kein Misserfolg darstellte.

Die verstärkten Schwetzinger zeigten ein gepflegtes Aufbauspiel und kamen nach 16 Minuten zur ersten Gelegenheit durch den brandgefährlichen Markus Bertolini, dessen Schuss jedoch von Jascha Fellinger im Reilinger Kasten zur Ecke abgewehrt werden konnte. Auf der Gegenseite ließ der frei vor dem Tor stehende Alexander Schubert die große Gelegenheit zur Reilinger Führung verstreichen, als auch er am starken Torhüter Steven Ullrich scheiterte, sodass es torlos in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte waren gerade mal 2 Minuten gespielt, als Michal Strnad einen Freistoß mit dem Hinterkopf über den Torhüter zum 1:0 im Tor unterbringen konnte. 5 Minuten später landete eine Direktabnahme von Patrick Rittmaier neben dem Tor und im Gegenzug traf Markus Bertolini mit einem platzierten Weitschuss zum 1:1. Michal Strnad leitete in der 63. Minute die erneute Führung mit einem schönen Pass in die Tiefe auf Robert Zenuni ein, dessen Schuss konnte der Keeper nur zur Seite fausten, wo der mitgelaufene Strnad zum 2:1 abstaubte. Die Gäste blieben jedoch gefährlich und kamen in der 75. Minute durch einen Drehschuss von Bertolini zum 2:2. Patrick Rittmaier verwandelte 2 Minuten später einen Handelfmeter zur erneuten Führung, die die nie aufsteckenden Gäste in der 85. Minute durch den sträflich frei stehenden Muharrem Iseni zum verdienten 3:3 Endstand ausgleichen konnten.

SC 08 1b spielt nach 0:2 noch 3:3

In einem guten B-Klassenspiel trennte sich die zweite Vertretung des SC 08 von ESC Blau Weiß Mannheim 3:3 (2:3).
Nachdem sich der Gastverein in der Winterpause mit gleich 12, teilweise namhaften, Akteuren verstärkt hat, besserten die Gäste seither ihr Punktekonto merklich auf und präsentierten sich auch in Reilingen mit einer starken Vorstellung und gingen nach einem Doppelschlag in der 18. und 20. Minute durch David Schröder und Tobias Zeller mit 2:0 in Führung. Doch das Team von Nico Glas ließ sich davon nicht beeindrucken und kam ins Spiel zurück. Alexander Klein stellte in der 32. Minute den Anschluss her, als er mit dem Rücken zum Tor stehend traf. Auch das 1:3 in der 42. Minute durch Mohammed warf die Reilinger nicht aus der Bahn, obwohl der Schütze klar im abseits stand. Stattdessen kreierten sie weiter Chance um Chance, wovon eine Muhammed Camara kurz vor dem Pausenpfiff per Kopf verwandeln konnte.

Im zweiten Durchgang waren die Reilinger das spielbestimmende Team, mussten aber immer mit gefährlichen Kontern der Gäste rechnen. Nach einem Foul am Camara zeigte der Unparteiische in der 65. Minute auf den Punkt. Patrick Kuderer verwandelte sicher zum 3:3. Anschließend wurde die Partie nicht mehr so intensiv geführt, beide Mannschaften schienen mit einem Punkt zufrieden zu sein, sodass es am Ende beim gerechten Unentschieden blieb.


Oftersheim sorgt für Überraschung beim SC 08

Der SC 08 Reilingen verlor in der heimischen TOP-FIT-Arena das Lokalderby gegen die SG Oftersheim mit 0:2 (0:2). Dabei zeigten die Reilinger in der ersten Hälfte eine unterirdische Leistung und gerieten verdient gegen die mit dem Rücken zur Wand kämpfenden Gäste in Rückstand. Nach einer gelb-roten Karte mussten die Platzherren die zweite Halbzeit in Unterzahl spielen, kamen trotzdem nun endlich zu Torchancen, doch der reaktivierte Torwartoldie Steffen Bronner zeigte, dass er auch noch mit fast 40 Jahren ein Könner seines Fachs ist.

Die SC 08 Akteure waren sich offensichtlich angesichts des Tabellenstandes zu sicher und agierten überheblich und phlegmatisch. Anders die Gäste, die um jeden Ball kämpften und keinen Zweikampf scheuten. Folgerichtig erzielte Kevin Weiß in der 32. Minute die Führung, die Marcel Weiß in der 40. Minute auf 0:2 ausbaute, als er einen zugesprochenen Elfmeter sicher verwandelte. Bei der zum Pfiff führenden Aktion erhielt Robin Krauth wegen wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte.

In Unterzahl versuchten die Platzherren das Spiel zu drehen, doch entweder landete der Ball am Pfosten, wei beim von Patrick Rittmaier getretenen Eckball in der 57. Minute oder Steffen Bronner reagierte mit Glanzparaden gegen Paul Pfannenstiel (78..) und Patrick Rittmaier (82.). Selbst ein an Patrick Rittmaier verschulderter Elfmeter in der 61. Minute konnte Florian Laier ebensowenig nutzen wie ein Schuss des eingewechselten Frank Gabel in der Schlussminute, der auf der Linie geklärt werden konnte.

Torfestival im Lokalderby

Die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen bewies auch gegen SG Oftersheim 2 ihre Heimstärke und fertigte die Gäste mit 9:0 (6:0) ab. Endlich zeigte sich die Offensivabteilung des SC 08 wieder treffsicher, profitierten dabei aber auch vom desolaten Abwehrverhalten der Gäste.
Die SG hatte in den ersten drei Minuten gleich zwei Möglichkeiten, die der wieder einsatzfähige Ricardo Alonso im Reilinger Gehäuse zunichte machte. Mit der ersten Chance erzielte Fabian Schmitt in der 6. Minute das 1:0, die Muhammed Camara mit zwei Toren in der 10. und 26. Minute auf 3:0 ausbaute. Sarjo Fofana durchkreuzte in der 30. Minute mit dem 4:0 den lupenreinen Hattrick seines gambischen Freundes Muhammed Camara, der in der 34. Minute mit seinem dritten Tor das 5:0 erzielte. Noch vor der Pause machten die Schützlinge von Coach Nico Glas das halbe Dutzend voll.
Nachdem in den ersten 15 Minuten das Ergebnis nach einem Eigentor (52.), einem verwandelten Elfmeter von Patrick Kuderer (54.) sowie einem Heber des Vorstandsmitglieds Matthias Stegmüller auf 9:0 (59.) geschraubt wurde, ließen es die Reilinger gemütlicher angehen und verwalteten nur noch das Ergebnis. Kurz vor Spielende holte sich Gästeakteuer Marcel Stressner noch eine unnötige rote Karte wegen Meckerns ab.

 


SC 08 bleibt Neulußheim auf den Fersen

Der SC 08 Reilingen gewann auf heimischem Terrain gegen den FC Hochstätt Türkspor mit 4:1 (2:1) und bleibt dadurch in der Kreisklasse A härtester Verfolger von Spitzenreiter Olympia Neulußheim. Der Sieg stand jedoch bis zur 89. Minute auf wackligen Beinen und wurde erst mit zwei Toren in den letzten Minuten sicher gestellt.

Der SC 08 kam nur schwer in die Gänge, vielleicht auch deshalb, weil Trainer Rittmaier auf einige Stammkräfte verzichten musste. So war es nicht verwunderlich, dass die agilen Gäste nach 20 Minuten durch Hüseyin Karadag nach Konfusion in der SC 08 Abwehr aus spitzem Winkel zum 0:1 traf. 6 Minuten später erreichte ein Freistoß Robert Zenuni, der frei vor dem Tor am Keeper scheiterte, doch Frank Gabel war zur Stelle und drückte den Abpraller zum Ausgleich über die Linie. Für die 2:1 Halbzeitführung war Patrick Rittmaier in der 37. Minute verantwortlich, als er ein Elfmetergeschenk eiskalt verwandelte. Eine Ergebnisverbesserung verpasste Paul Pfannenstiel, als er mit einem Lattenknaller aus 18 m Pech hatte.

Offenbar wurde beiden Teams in der Pause Lähmendes eingeflöst, denn dreißig Minuten passierte aus Mittelfeldgeplänkel gar nichts. Dann brachte der junge Schiedsrichter Farbe ins Spiel, als er Erdogan wegen wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte zeigte (77.). In Unterzahl hatte Türkspor zwei Minuten später die beste Gelegenheit durch einen platzierten Kopfball von Güler, den Jascha Fellinger im Reilinger Gehäuse bravourös klärte. Eine geglückte Ballereroberung in der gegnerischen Hälfte brachte in der 89. Minute mit dem 3:1 durch Patrick Rittmaiers Schuss ins lange Eck die Vorentscheidung, bevor in der Nachspielzeit der eingewechselte Lamin Ceesay für den 4:1 Endstand sorgte.

Wichtiger Heimsieg für SC 08 Reserve

Der SC 08 Reilingen 2 feierte in der heimischen TOP-FIT-Arena einen wichtigen 4:2 (2:2) Heimsieg gegen DJK Feudenheim. Doch zunächst sah es für die Platzherren nicht sehr gut aus, denn ein ums andere Mal ließen sie sich von den langen Bällen der Gäste überrumpeln. So auch beim 0:1 bereits nach 5 Minuten, als Lukas Dickmann alleine aufs Tor zulief und durch die Beine des Torwarts zum 0:1 traf. Erst langsam fanden die Mannen um Coach Nico Glas ins Spiel und kamen nach einer halben Stunde zum Ausgleich, als Muhammed Camara eine präzise Flanke von Fabian Schmitt per Kopf zum 1:1 verwandeln konnte. Als Marco Hoffmann sieben Minute nach erneut guter Vorarbeit von Fabian Schmitt mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:1 traf, wähnten sich die Reilinger schon auf der Siegesstrasse, mussten jedoch mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich durch einen unglücklichen Handelfmeter hinnehmen, den Gästetorhüter Eduard Laufer souveran verwandelte.

In der zweiten Hälfte erspielte sich der Sportclub mehr Spielanteile und kam durch Marco Hoffmann in der 56. und dem erstmals eingesetzten Winterneuzugang Alexander Klein in der 82. Minute zum verdienten Sieg, der eigentlich hätte höher ausfallen müssen, doch etliche Chancen wurden teilweise kläglich vergeben.


Glanzloser SC 08 Heimsieg

Einen glanzlosen 5:0 (2:0) Heimsieg feierte der SC 08 Reilingen in der TOP-FIT-Arena gegen den SC Rot-Weiß Rheinau 2. Sie profitierten dabei von 2 frühen Platzverweisen gegen Gästespieler, konnten aber trotzdem nur selten ihr spielerisches Potential entfalten.

Als Florian Laier in der 17. Minute einen "tötlichen Pass" in die Tiefe auf Patrick Rittmaier spielte, konnte der im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden. Da Übeltäter Maksim Medvedenko letzter Mann war, wurde er mit einer roten Karte des Feldes verwiesen. Und als anschließend Florian Laier mit dem fälligen Elfmeter an der Latte scheiterte, klatschte der mit einer gelben Karte vorbelastete Giovanni Tempanaro höhnisch Beifall, was der Schiedsrichter als Unsportlichkeit auslegte und ihn mit gelb-rot bestrafte. In doppelter Unterzahl hatten die eh als Außenseiter un die Partie gegeangenen Rheinauer keine Chance mehr, sodass Florian Laier sich sowohl in der 25. als auch 35. Minute als Torschütze feiern lassen konnte. Das 1:0 mit einem Drehschuss ins lange Eck und beim 2:0 musste er nach einem Schuss von Paul Pfannenstiel, den Keeper Tobias Dinies nur nach vorne abklatschen konnte, nur noch abstauben.

In den zweiten 45 Minuten ließen die Mannen von Coach Thomas Rittmaier zwar noch drei weitere Tore durch Robert Zenunis Kopfball in der 62. Minute, Paul Pfannenstiel (75.) und Maximilian Tesch (82.) zum 5:0 Endstand folgen, doch viel zu selten bekamen die bei nasskaltem Wetter gekommenen treuen Zuschauer gelungene Kombinationen zu sehen.

 

SC 08 1b mit unverdienter Heimniederlage

Eine starke Vorstellung zeigte die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen im Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SC Pfingstberg-Hochstätt. Hervorragend von ihrem Coach Nico Glas eingestellt, brachte sie in der heimischen TOP-FIT-Arena den Favoriten an den Rand einer Niederlage und musste sich erst in der letzten Minute mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Ausschlaggebend für den Gästesieg war ihr Keeper Jens Weber, der während der Partie gleich mehrfach seine Mannenmit glänzenden Paraden im Spiel gehalten hat, sonst hätten die Reilinger den Mannheimer Vorstädtern ohne weiteres die erste Niederlage beibringen können.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit verweigerte der Unparteiische dem SC 08 einen klaren Elfmeter und auf der Gegenseite kratzte Sören Gärtner bei der besten Gelegenheit den Ball gerade noch von der Torlinie, sodass es torlos in die Kabinen ging.

Im zweiten Durchgang waren gerade 4 Minuten gespielt, als Marco Hoffmann frei vor dem Tor auftauchte, doch sein Schuss klärte Weber per Glanzparade zur Ecke. Dann wurde der Klassenprimus stärker und ging folgerichtig nach 61 Minuten mit 0:1 durch Sven Erbel in Führung. Die Gastgeber kämpften sich jedoch ins Spiel zurück und hatten mehrere Möglichkeiten, die größte davon in der 75. Minute bei einem Schuss von Sarjo Fofana, doch auch hier zeigte sich Weber als Meister seines Fachs und lenkte den platziert geschossenen Ball reaktionsschnell zur Ecke. Vier Minuten später wurde der SC 08 dann doch belohnt, als Michael Gaa eine schöne Linksflanke zum umjubelten 1:1 einköpfen konnte. Doch mit der letzten Situation gelang den Gästen doch noch der unverdiente Siegtreffer in der 90. Minute, als Sven Erbel eine Flanke zum 1:2 einköpfen konnte.


 

SC 08 erobert sich Tabellenführung zurück

Der SC 08 Reilingen erobert sich in der heimischen TOP FIT ARENA durch einen 4:0 (1:0) Sieg gegen SV 98/07 Seckenheim die Tabellenführung zurück und startet damit erfolgreich in das erste Rückrundenspiel.

Die Gäste brachten den Platzherren in der Vorrunde die einzige Niederlage bei, sodass die Reilinger besonders motiviert in diese Partie gingen. Dementsprechend dominierten sie auch die erste Halbzeit, konnten sich jedoch erst am Ende klare Chancen erspielen. Die ersatzgeschwächt angetretenen Gäste hatten nur eine Torgelegenheit, als ein Reilinger Abwehrspieler eine Flanke an die eigene Torlatte bugsierte. Zum Ende verstärkten die Platzherren nochmals den Druck und kamen in der 44. Minute zur verdienten Führung, als Gästekeeper Sandro einen Laier-Schuss nur abklatschen konnte, war Robert Zenuni mit dem Kopf zur Stelle und traf zum 1:0 ins lange Eck.

Maximilian Tesch hate gleich zu Beginn der 2. Hälfte das 2:0 auf dem Fuss, zielte jedoch aus kurzer Distanz knapp vorbei. Im Anschluss machten die Schützlinge von Thomas Rittmaier zu wenig, sodass Seckenheim zu zwei guten Möglichkeiten durch Parisi in der 57. und Chehide in der 60. Minute kamen, doch in beiden Situationen zeigte sich SC 08 Torhüter Jascha Fellinger als Meister seines Fachs. Als dann ab der 66. Minute der SC 08 nach einer gelb-roten Karte gegen Gästekapitän Chehide zahlenmäßig überlegen waren, erzielten sie vier Minuten später das 2:0 durch Patrick Rittmaier, der von Florian Laier mustergültig bedient wurde, sodass er das Spielgerät nur noch einschieben musste. In der 79. Minute erlief sich Florian Laier einen Rückpass und spitzelte den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei zum 3:0. Den Schlusspunkt setzte in der 85. Minute der eingewechselte Lamin Ceesay mit dem 4:0.

SC 08 2 verliert Derby gegen den FV 08 Hockenheim 2

Nichts war es mit dem erhofften Derbysieg gegen den FV 08 Hockenheim, denn die cleverer agierenden Gäste entführten nach dem 4:1 Sieg die Punkte aus der Reilinger TOP FIT ARENA.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit standen die Vorzeichen für einen Reilinger Sieg nicht schlecht, denn die Gäste mussten nach einer roten Karte gegen Steffen Wiesemann ab der 35. Minute zu zehnt spielen. Doch wie so oft im Fussball, kompensierten die Hockenheimer die Unterzahl mit unbändigem Kampfgeist und Willen, während die Reilinger es nicht verstanden, die zahlenmäßige Überlegenheit mit spielerischen Mitteln zu nutzen. So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste einen Konter in der 57. Minute zur Führung durch Sebastian Golob nutzen konnten. Der starke Maximilian Maier nutzte nur 4 Minuten später die nächste Chance mit einem schönen Seitfallzieher zum 0:2. Als Marcel Martens in der 70. Minute mit einem 20 m Schuss in den Winkel der Anschlusstreffer gelang, keimte kurzzeitig Hoffnung im Reilinger Lager auf, doch Maier machte mit zwei weiteren Treffern in der 73. und 77. Minute die Hoffnung gleich wieder zunichte.


SC 08 bleibt trotz Punktverlust Tabellenführer

Das Lokalderby zwischen dem SC 08 Reilingen und dem SV Altlußheim in der TOP-FIT-Arena endete mit einem 1:1 (0:1) Unentschieden. Die Platzherren waren dabei zwar das überlegene Team, scheiterten jedoch immer wieder am Gästekeeper oder an ihrer mangelnden Chancenverwertung.

Das Spiel hatte gerade begonnen, als Patrick Rittmaier bereits die erste Möglichkeit vergab. Nicht besser machten es weinig später Alexander Schubert in der 10. Minute und Florian Laier in der 26. Minute. Als dann drei Minuten später SV-Torhüter Marc Reutner einen Rittmaier-Schuss nur abklatschen konnte und Goalgetter Florian Laier aus kurzer Distanz an den Ball kam, hatten die SC 08 Fans bereits den Torschrei auf den Lippen, doch der Ball ging übers Tor. In der 38. Minute einer der wenigen Entlastungsangriff der Altlußheimer, der nach einer sehr umstrittenen Aktion im Sechzehner zum zweifelhaften Elfmeterpfiff führte. Dieses Geschenk ließ sich Christopher Anti nicht entgehen und stellte mit dem 0:1 den Spielverlauf auf den Kopf.

Im zweiten Durchgang wollten es die Rittmaier-Schützlinge besser machen und berannten das gegnerische Tor. Der überfällige Ausgleich gelang in der 56. Minute Paul Pfannenstiel, als ein Schuss von Florian Laier vom Goalie erneut nur abgeklatscht werden konnte, war er zur Stelle und erzielte das 1:1. Durch die Einwechslung von Timo Brandenburger gab es neuen Druck über die linke Seite, doch die dicht gestaffelte Gästeabwehr ließ sich nicht überrumpeln. Kam dann doch mals was aufs Tor, wuchs der mittlerweile warm geschossene Torhüter über sich hinaus und parierte glänzend gegen Patrick Rittmaier in der 71. Minute und Timo Brandenburger fünf Minuten später. 10 Minuten spitzelte Michal Strnad den Ball am Keeper vorbei, doch das Spielgerät wollte einfach nicht über die Linie rollen. Als in der 84. Minute Patrick Rittmaier im Strafraum zu Fall gebracht wurde, wartete jeder auf den Pfiff, doch der Unparteiische hatte es anders gesehen und gab dem Gefoulten gelb. Die letzten Minuten mussten die Platzherren in Unterzahl auskommen, nachdem Paul Pfannenstiel wegen wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte zu sehen bekam, sodass sich der SC 08 mit einem Punkt zufrieden geben musste, mit dem sie jedoch durch die Niederlage der Neulußheimer die Tabellnführung verteidigen konnten.

SC 08 2 mit unglücklicher Heimniederlage

Die zweite Vertretung des SV Rohrhof entführte aus der Reilinger TOP FIT ARENA im Spiel gegen den SC 08 2 mit dem 1:2 (0:1) glücklich die Punkte. Glücklich deswegen, weil die Gäste mit ihrer ersten Gelegenheit in der 49. Minute durch einen Kopfball ins kurze Eck von Florian Schuff in Führung gingen, während SC 08 Torjäger Sarjo Fofana gleich drei mal mit Schüssen an die Latte Pech hatte. Fabian Schmitt gelang zwar in der 60. Minute mit einem platzierten Schuss aus 8m der Ausgleich, doch anschließend biss man sich an der Defensivtaktik der Gäste die Zähne aus. Stattdessen überlistete Mohamed Bouchouchs nach einem weiten Abschlag seines Torhüters die falsch stehende Reilinger Abwehr und erzielte mit der zweiten Chance mit einem Lupfer den 1:2 Siegtreffer.


Heute berichtet Tobias Kneis

25-10-2015: SC 08 gewinnt gegen TSG Eintracht Plankstadt 2

Der SC 08 besiegte in der heimischen TOP FIT ARENA die TSG Eintracht Plankstadt 2 mit 4:1 (2:1) und bleibt somit Tabellenführer der Kreisklasse A. Die von beiden Seiten fair geführte Partie wurde von einem sehr guten Schiedsrichter sicher geleitet.

Die Hausherren kamen wacher aus der Kabine und wollten von Beginn an zeigen, wer Herr im Hause ist. Bereits in der 5. Spielminute gelang dem SC 08 der Führungstreffer durch Kneis. Plankstadt zeigte sich allerdings keineswegs geschockt, und erspielte sich seinerseits die ein oder andere Torchance. Nach einem Eckball für die Gäste schaltete Schwarz am schnellsten und konnte im Nachsetzen den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen (17. Min). Danach wollte der SC08 den alten Vorsprung wieder herstellen. Zenuni (19. Min) und Pfannenstiel (27. Min) vergaben vielversprechende Chancen, ehe Rittmaier in der 27. Minute die erneute Führung für den SC 08 erzielen konnte. Plankstadts Stodt hatte kurz vor der Pause den Ausgleich auf dem Fuß. Sein Schuss ging jedoch über die Latte.

Im zweiten Durchgang gelang es den Hausherren durch einen Doppelschlag früh die Weichen auf Sieg zu stellen. Nach einem lang gespielten Ball von Brandenburger, ließ Tesch die Gästeabwehr alt aussehen und traf zum 3:1 (49. Min). Kurz darauf erhöhte Zenuni auf 4:1. Pfannenstiel und Tesch spielten den Torschützen mustergültig frei, sodass dieser nur noch einschieben musste (51.Min). Zenuni war es erneut, der in der 60. Spielminute das Ergebnis noch etwas hätte in die Höhe schrauben müssen. Er scheiterte jedoch freistehend. Danach verwaltete der SC 08 die Führung geschickt und ließ keine weitere Torchance mehr für Plankstadt zu. Somit blieb es beim verdienten 4:1 Endstand.  

 


Heute berichtet Tobias Kneis

11-10-2015

SC 08 gewinnt gegen FV 1918 Brühl 2

Der SC 08 besiegte in der heimischen TOP FIT ARENA den FV 1918 Brühl 2 mit 3:2 (0:0) und bleibt somit als erster Verfolger dem aktuellen Tabellenführer TSV Neckarau auf den Fersen. Die Zuschauer sahen ein überaus faires Spiel, das von einem sehr guten Schiedsrichter sicher geleitet wurde.

Nach einer durchwachsenen Anfangsphase hatte der SC08 die erste Möglichkeiten durch einen Foulelfmeter in Führung zu gehen. Rittmaier scheiterte jedoch am Pfosten (10 min.). Die erste nennenswerte Torchance von Brühl war ein Freistoß in der 17. Minute durch Markus Mitsch aus gut 25 Metern ans Lattenkreuz. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, welche vorwiegend durch lang gespielte Bälle und Konter zu Stande kamen. Einer dieser Konter hätte kurz vor der Pause fast zum 0:1 für die Gäste geführt. Jascha Fellinger im Tor des SC08 parierte jedoch glänzend gegen Brühls freistehenden Steffen Ganns, sodass es zur Pause beim 0:0 blieb.

Der zweite Durchgang verlief zu Beginn ähnlich wie der erste endete. Jedoch bekamen die Hausherren nun ab der 60. Minute das Spiel besser unter Kontrolle und Paul Pfannenstiel gelang nach einem Eckball mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 1:0 für den SC08 (67. min). Kurz darauf konnte Rittmaier nur durch ein Foulspiel im Strafraum der Brühler gestoppt werden. Florian Laier verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zum 2:0 (70. min). Danach fühlten sich die Reilinger schon als sicherer Sieger, was in der 77 Minute durch den Anschlusstreffer zum 2:1 durch Steffen Ganns bestraft wurde. Drei Minuten später stellte erneut Laier den alten Vorsprung für den SC08 wieder her. Nach einem hereingetretenen Freistoß von Michal Strnad, köpfte er zum 3:1 ein. Die letzten Minuten des Spiels gestalteten sich dann nochmals spannend, da erneut Steffen Ganns für die Brühler verkürzen konnte (87. min). Der Anschlusstreffer viel jedoch zu spät, sodass die Reilinger die Führung am Ende verdient über die Zeit bringen konnten.


27-09-2015

Gäste erkämpfen sich verdientes Unentschieden in Unterzahl

Das mit Spannung erwartete Lokalderby in der TOP-FIT-Arena zwischen dem SC 08 und Olympia Neulußheim endete mit einem 2:2 (0:0). Das Ergebnis ist absolut gerecht und deshalb bemerkenswert, weil Neulußheim die komplette 2. Halbzeit wegen zweier gelb-roter Karten im ersten Durchgang in doppelter Unterzahl agieren musste und zwei mal einen Rückstand ausgleichen konnte.

In der ersten Hälfte war es noch ein gutes A-Klassenspiel mit einem Chancenplus für die Gastgeber, doch Olympia Schlussmann Philipp Karpf erwies sich bei Chancen von Tesch, Laier und Schmitt jeweils als Meister seines Fachs. SC 08 Keeper Fellinger hatte nur eine brenzlige Situation zu überstehen, als er einen von Julian Müller scharf geschossenen Freistoß gerade noch an die Latte lenken konnte.In der 38. und 45. Minute dezimierten sich die Gäste nach zwei gelb-roten Karten gegen Shtufi und Jahn jeweils nach wiederholtem Foulspiel selbst, sodass die Reilinger Fans noch in der Halbzeitpause an einen Heimsieg glaubten.

Der zweite Durchgang begann auch verheißungsvoll und nachdem Florian Laier in der 56. Minute eine Hereingabe von Robert Zenuni per Direktabnahme zum 1:0 verwandelte war die Welt noch in Ordnung. Doch im Anschluss verhielten sich die Mannen von Coach Rittmaier ganz schlecht; anstatt Ball und Gegner laufen zu lassen, wurde der Ball in Einzelaktionen vertändelt. Folgerichtig kamen die Gäste in der 65. Minute zum 1:1, als Marcel Pelzl einen Freistoß in den Winkel jagte. Ein zweifelhafter Elfmeter brachte die Reilinger zwar drei Minuten später durch Laier wieder in Front, doch auch auf der Gegenseite zeigte der Unparteiische nur 5 Minuten später wieder auf den Punkt. Goalgetter Maximilian Reuter ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 2:2. Da bis zum Schlusspfiff keine der Mannschaften sich nennenswerte Chancen erarbeiten konnte, blieb es beim gerechten Unentschieden.

Erster Punktverlust für SC 08 2 in der TOP-FIT Arena

Die zweite Vertretung des SC 08, die ihre bisherigen Heimspiele alle gewonnen hatte, musste gegen den VfL Hockenheim erstmals eine Heimniederlage einstecken, die mit 2:6 (0:2) gleich deutlich ausfiel. Der Tabellenzweite aus Hockenheim begann konzentriert und überlistete ein ums andere Mal die zu hoch stehende Reilinger Defensive mit langen Bällen. Der schnelle Dimitri Sorokin war nicht in den Griff zu bekommen und krönte seine Leistung mit 4 Toren in der 26., 44., 50. und 61. Minute. Dazwischen war Jakob Salzmann in der 52. Minute zum 0:4 erfolgreich. Erst nach einer roten Karte für SC 08 Akteur Bully Krubally wegen rohen Spiels kamen die Gastgeber beim Stand von 0:5 etwas besser ins Spiel und betrieben durch 2 Treffer von Sarjo Fofana und Muhammed Cammara Ergbniskosmetik, bevor Jakob Salzmann kurz vor dem Schlusspfiff den 2:6 Endstand besorgte.


12-09-2015

SC 08 gewinnt Lokalderby gegen Ketsch

Der SC 08 besiegte in der heimischen TOP FIT ARENA die Spvgg Ketsch 2 mit 2:0 (1:0) und kletterte mit diesem Sieg auf Platz 2 der Tabelle. In einem fairen Lokalderby sahen die Zuschauer ein überaus faires Spiel, das von einem sehr guten Schiedsrichter sicher geleitet wurde.

Die Gäste begannen nach ihrem tollen Saisonstart selbstbewusst und konnten sich ein Übergewicht im Mittelfeld schaffen. Sie kombinierten auch bis zum Strafraum ansehnlich, konnten sich jedoch knapp eine Stunde lang keine Torchance erspielen, was nicht zuletzt an der dieses Mal starken Defensive der Gastgeber lag. In der 13. Minute nahm sich Robin Krauth aus 30 m ein Herz und konnte gleich darauf das 1:0 bejubeln als sein Schuss knapp neben dem Pfosten im Tor einschlug. Patrick Rittmaier in der 17. mit einem Freilauf und Robert Zenuni per Kopf in der 32. Minute scheiterten an Robin Stratthaus im Ketscher Tor, sodass es bis zur Pause beim 1:0 blieb.

Im zweiten Durchgang kam Ketsch in der 57. Minute mit einem Freistoß zur ersten gefährlichen Aktion. Zwei Minuten später wurde Patrick Rittmaier von Krauth auf die Reise geschickt und legte quer auf Robert Zenuni, der zum 2:0 traf. Doch die Gäste aus der Enderlegemeinde gaben sich noch nicht geschlagen und hatten in der 61. Minute Pech, als der Ball nach einer Ecke am Pfosten landete und drei Minuten später rettete SC 08 Keeper Jascha Fellinger mit einer Glanztat den 2 Tore-Vorsprung. Als anschließend uf der Gegenseite sowohl Rittmaier als auch Florian Laier Großchancen ausließen, witterten die Ketscher nochmals Morgenluft. Doch eine neuerliche Glanzparade von Fellinger in der 87. Minute sowie ein Lattentreffer in der Schlussminute verhinderten eine Ergebniskorrektur.

SC 08 2 beweist erneut seine Heimstärke

Die zweite Vertretung des SC 08 bewies in der TOP FIT ARENA erneut seine Heimstärke und besiegte die Spvgg Ketsch 3 mit 6:2 (3:1). Wenn die Truppe von Nico Glas es schaffen würde, ihre Auswärtsschwäche zu beheben, könnte die Mannschaft sicherlich sogar in der Spitzengruppe mithalten.

Den Torreigen eröffnete Sarjo Fofana in der 7. Minute, als er von seinem Kapitän Marco Hoffmann mustergültig bedient wurde. Schon 5 Minuten später erzielt der gleiche Spieler per Kopf das 2:0 und als in der 22. Minute Fabian Schmitt steil geschickt wurde und überlegt am Torhüter vorbei zum 3:0 einschoss, glaubten viele schon an die Vorentscheidung.Doch ein von Routinier Matthias Sommer verwandelter Elfmeter brachte die Gäste zurück ins Spiel.

Und als dann Agron Lokaj in der 65. Minute den Anschlussteffer erzielten konnte und auf Reilinger Seite Peter Wendolsky mit gelb-rot den Platz verlassen musste, drohte das Spiel zu kippen. Doch Sören Gärtner mit einem schnell vorgetragenen Konter erzielte in der 75. Minute das wichtige 4:2. Den Sack endgültig zu machte der agile Fofana mit seinem dritten Tor in der 84. Minute zum 5:2 und Yannick Heller setzte mit dem 6:2 in der 86. Minute den Schlusspunkt.


30-08-2015

SC 08 Gegner tritt nicht an

Vergeblich warteten Spieler, Zuschauer und Schiedsrichter auf den planmäßigen Gegner DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen 2, bis die telefonische Bestätigung kam, dass die Gäste keine Mannschaft zusammen bekommen würden und deshalb in Reilingen nicht antreten könnten.

SC 08 1b mit Kantersieg dank 7 Toren unserer Spieler aus Gambia

Die 1b-Mannschaft des SC 08 feierte in der heimischen TOP FIT ARENA gegen Calcio Edingen einen 9:1 (5:0) Kantersieg und rehabilitierte sich damit für die unter der Woche erlittene Auswärtsschlappe. Wie gut sich unsere Spieler aus Gambia in der Zwischenzeit integriert haben zeigt die Statistik dieses Spiels, denn sage und schreibe 7 Treffer gingen auf deren Konto.

Dem Team von Nico Glas merkte man anfänglich eine gewisse Verunsicherung an, sodass es nicht verwunderlich war, dass die Gäste in der 4. Minute die Führung auf dem Fuss hatten, doch Ousman Kanyi im SC 08 Gehäuse rettete bravourös. Doch anschließend spielte sich das Geschehen fast ausnahmslos auf der Gegenseite ab und nach 18 Minuten war es Richard Pfannenstiel, der mit einem platzierten Schuss zum 1:0 traf. Für das 2.0 in der 15. Minute und 4:0 (40.) war Sarjo Fofana zuständig, der jedes mal nach gelungenem Zusammenspiel mit Markus Naber keine Mühe hatte, das Spielgerät zu versenken. Dazwischen war Samba Jawo mit einem 22 m Schuss ins kurze Eck zum 3:0 erfolgreich. Der gleiche Spieler sorgte kurz vor dem Pausenpfiff mit einem Seifallzieher nach Flanke von Marco Hoffmann für den 5:0 Halbzeitstand.

In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs waren sich die Platzherren ihrer Sache zu sicher, was zu Gästemöglichkeiten führte. Eine davon nutzte Francesco Valente per Kopf zur Ergeniskorrektur (60.). Doch Sarjo Fofana stellte 4 Minuten später aus kurzer Distanz mit dem 6:1 den alten Abstand wieder her. Marco Hoffmann nach schönem Doppelpass mit Yannick Heller traf zum 7:1 (67.) und Muhammad Camara 10 Minuten später zum 8:1. Kurz vor dem Schlusspfiff krönte Sarjo Fofana mit seinem 4. Tor und dem 9:1 seine starke Leistung.


23-08-2015

Arbeitssieg für SC 08 1 dank 4 Toren von Patrick Rittmaier

Trotz zahlreicher Ausfälle des Stammpersonals feierte die erste Mannschaft des SC 08 im ersten Punktspiel der Saison in der TOP FIT ARENA einen 4:2 (1:2) Sieg. Allerdings konnten die Platzherren nur im zweiten Durchgang stellenweise überzeugen, nachdem die Gäste nach einer roten Karte wegen Notbremse mit einem Mann weniger auskommen mussten.

In der ersten Hälfte fanden die Platzherren nur schwer ins Spiel und mussten die läuferische und spielerische Überlegenheit der Gäste anerkennen, die folgerichtig nach einem Elfmetertor in der 15. Minute von Petar Reljze und einem Kopfball des sträflich frei stehenden Steven Kuhnhold (27.) mit einer 1:2 Führung in die Pause gingen. Für das Reilinger Tor war Patrick Rittmaier in der 25. Minute verantwortlich, der ebenfalls per Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich traf.

In Hälfte 2 brachte Reilingens Coach Thomas Rittmaier nach einer Stunde neue Offensivkräfte, nachdem seine Mannen sich bis dahin keine nennenswerten Chancen haben erspielen können. Diese Maßnahme machte sich bezahlt: In der 74. Minute zeigte der Unparteiische erneut auf den Punkt, nachdem Patrick Carla den Reilinger Stürmer nur per Notbremse stoppen konnte, was die rote Karte nach sich zog. Den fälligen Strafstoß verwandelte Patrick Rittmaier sicher zum 2:2. Mit einem Mann mehr auf dem Platz wurde der Druck auf das Gästetor jetzt größer und Patrick Rittmaier sorgte mit einem Doppelschlag in der 81. und 89. Minute für den endgültigen Sieg.

 

SC 08 2 mit überzeugendem Sieg

Einen überzeugenden 3:0 (2:0) Sieg landete die Reserve des SC 08 in der heimischen TOP FIT ARENA gegen die zweite Vertretung des ASV Feudenheim. Besonders in der ersten Hälfte zeigten sie eine überragende Leistung im spielerischen und taktischen Bereich und gewannen absolut verdient durch Tore von Marco Hoffmann durch einen abgefälschten Schuss in der 9. Minute, Sarjo Fofana in der 18. Minute sowie dem A-Jugendlichen Markus Naber mit einem tollen Solo in der 57. Minute.


 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.