Berichte 2019/2020

 

Hier berichtet 

Bernhard Krämer

 

Wichtiger Sieg im letzten Spiel des Jahres

Einen 4:3 ((3:2) Sieg erkämpfte der SC 08 Reilingen in der heimischen TOP FIT Arena gegen den FC Hochstätt Türkspor. Dieser Sieg im letzten Spiel des Jahres, gleichzeitig das erste Rückrundenspiel war für den SC 08 enorm wichtig, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren.
Die Partie begann für die Platzherren aüßerst ungünstig, denn bereits in der ersten Minute erzielten die Gäste durch ihren besten Spieler Emre Efe das 0:1, als Keeper Schippl nach einem Rückpass den Stürmer anschoss und der Ball ins leere Tor flog. Die Reilinger kämpften sich ins Spiel zurück und kamen in der 18. Minute durch den starken Patrice Denis Bächtel zum Ausgleich durch ein Abstaubertor. Doch nur 2 Minuten später nutzte Hamdi Gharbi seine Freiheiten und schoss aus 18 m platziert zum 1:2 ein. In der 26. Minute war es erneut Bächtel, der eine Hereingabe von Rittmaier per Direktabnahme zum erneuten Ausgleich verwandelte. Spielertrainer Patrick Rittmaier markierte zwei Minuten später nach einem Alleingang die erstmalige Führung für den SC 08 zum 3:2, was auch der Halbzeitstand war.
Im zweiten Durchgang versäumten es die Reilinger das Ergebnis auszubauen. Daniel Schuppel und Michal Strnad vergaben in aussichtsreicher Position. Erst nach 69 Minuten konnte Rittmaier den Gästekeeper mit einem über ihn gehobenen Lupfer zum erlösenden 4:2 überwinden. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste durch eine gelb-rote Karte wegen wiederholtem Foulspiel gegen Omar Mohammed bereits dezimiert. Doch in Unterzahl kamen die Gäste nochmals ins Spiel und erzielten in der 86. Minute durch einen herrlich getretenen Freistoß von Efe zum Anschlusstreffer, sodass der Reilinger Anhang nochmals zittern musste. In der Schlussminute musste Maximilian Tesch mit einer Notbremse in höchster Not retten und bekam dafür die rote Karte. Der anschließende Freistoß blieb in der Mauer hängen, sodass es beim verdienten Reilinger Sieg blieb. Nach dem Schlusspfiff bekam Gästeakteur Ferhat Almici wegen Schiedsrichterbeleidigung die gelb-rote Karte.

Tabellenführer zu stark für SC 08 2

Tabellenführer TSV Neckarau 2 erwies sich in der Reilinger TOP FIT Arena zu stark für den SC 08 2 und entführte mit einem 1:6 (0:2) verdient die Punkte.
Oliver Knight war bereits nach 2 Minuten mit einem Abstauber zum 0:1 erfolgreich. Und als Mykhailo Samoshchenko nach 22 Minuten per Kopf auf 0:2 erhöhte schwante dem Reilinger Anhang Böses, doch in der Folgezeit konnten die Platzherren weitere Tore bis zum Halbzeitpfiff vermeiden.
Doch ähnlich wie in Durchgang eins war es Lukas Foltin, der bereits nach zwei Minuten das 0:3 erzielte. Alexander Sandfords Weitschuss flog über den Torhüter und senkte sich dann zum 0:4 ins Tor (54.). Fünf Minuten später gelang Christopher Dürr nach einem von Sören Gärtner getretenen Eckball per Kopf der Ehrentreffer. Sven Geithner in der 71. zum 1:5 und Tilmann Eder per Kopf sorgten für den ungefährdeten 1:6 Endstand.


Nachspielzeit kostet SC 08 Punkte

Der SC 08 Reilingen spielte in der heimischen TOP FIT Arena gegen den favorisierten FV 03 Ladenburg 2:2 (0:0). Nach einer starken kämpferischen Leistung trennte die Gastgeber nur wenige Sekunden vom Dreier, denn die Gäste erzielten mit der letzten Aktion in der 96. Minute den Ausgleich.
Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Trotzdem hatten die Ladenburger die beste Chance, als SC 08 Keeper Schippl einen Schuss von Patrick Geist an die Latte lenken konnte.
Wesentlich ereignisreicher gestaltete sich die 2. Hälfte. Schon in der 46. Minute brachten die Gastgeber bei einer Vierfachchance den Ball nicht über die Linie. Nach 54 Minuten fiel dann doch die Führung, als beim Kampf um einen hohen Ball das Spielgerät von einem FV Abwehrspieler über seinen Keeper ins Netz befördert wurde. Doch schon im Gegenzug fiel der Ausgleich, als Schippl einen Schuss nur abklatschen konnte, war Felix Schreckenberger zur Stelle und staubte zum 1:1 ab. Ein schöner Spielzug der Reilinger führte in der 65. Minute zum 2:1 durch Daniel Schuppel. Diesen Vorsprung hielten die Reilinger 90 Minuten. In der Nachspielzeit bekam zunächst Krauth gelb-rot wegen wiederholtem Foulspiel und als die unverständlicherweise angezeigten 5 Minuten bereits abgelaufen waren, gelang Ladenburg aus dem Gewühl heraus der glückliche Ausgleich.

SC 08 2 bricht am Ende ein

Beim 1:4 (1:0) des SC 08 2 gegen Polizei SV Mannheim hielten die Gastgeber 1 Stunde gut mit und mussten sich aber am Ende erneut mit 1:4 geschlagen geben.
Der Aufwärtstrend der Reilinger war insbesondere in der 1. Hälfte erkennbar. Folgerichtig gingen sie in der 19. Minute durch Kevin Fritz in Führung. Doch durch nachlassende Konzentration in Durchgang 2 brachten sie sich um ein besseres Ergebnis. Dies nutzten die Gäste durch Tore von Salvatore Incardona in der 62. Minute zum 1:1 und in der 83. Minute zum 1:2 durch Denni Mayer aus. Als die Reilinger alles nach vorne warfen gelang den Mannheimern zwei weitere Tore durch Ouro Zato (91.) und Fabian Wroblewski (94.) zum zu hoch ausgefallenen 1:4 Endergebnis.


SC 08 verliert Heimspiel

Der SC 08 Reilingen handelte sich in der TOP FIT Arena gegen den FC Germania Friedrichsfeld eine unnötige 0:3 (0:0) Heimniederlage ein. Fast eine Stunde lang war es eine ausgeglichene Partie, dann gerieten die Platzherren durch eine Slapstick-Einlage in Rückstand, als bei einem harmlosen Ball zwei Abwehrspieler sich jeweils auf den anderen verließen und der routinierte Wanzek lachender Dritter war.
Im ersten Durchgang war es ein typisches 0:0-Spiel. Außer einem Schuss von Denis Bächtel an den Außenpfosten in der 8. Minute gab es keine nennenswerte Torszenen, sodass beide Teams auch ohne Keeper hätten agieren können.
Auch die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hat. Bis zur geschilderten Szene in der 54. Minute, die zum Tor für die Gäste führte. Eine weitere Unachtsamkeit in der 69. Minute ermöglichte Erkam Yalcintas ungehindert das 0:2 mit einem Schuss ins lange Eck. Die Reilinger waren im Anschluss zwar bemüht, doch außer einem Schuss von Michal Strnad, den der Torhüter in der 76. Minute reaktionsschnell abwehren konnte, brachten sie nichts zustande. In der Schlussphase warfen sie nochmals alles nach vorne und wurden dafür in der Nachspielzeit mit dem 0:3 durch Tobias Kolb bestraft.

Erster Sieg für SC 08 2

Endlich gelang dem SC 08 2 in der heimischen TOP FIT Arena gegen FC Germania Friedrichsfeld 2 mit einem 2:0 (0:0) der erste Dreier. Nach gutem Spiel hätten sie wesentlich mehr Tore erzielen können, ließen aber beste Chancen teilweise fahrlässig aus.
Das Team war sofort im Spiel und hatte durch Sören Gärtner in der 4 und 13. Minute erste gute Möglichkeiten. Doch fehlte in der ersten Halbzeit noch die letzte Konsquenz.
Besser machten sie es gleich kurz nach Anpfif der zweiten Halbzeit, als sich Qureshi über links durchsetzte und quer zum mitgelaufenen Denis Klose passte, der keine Mühe hatte, das 1:0 zu erzielen. In der 65. Minute legte sich der gerade eingewechselte Florian Laier den Ball zum Freistoß zurecht und traf aus 23 m ins kurze Eck zum 2:0. Nach 69 Minuten schickte der Unparteiische den Gästespieler Fabian Puente Gutierrez wegen Meckerns mit gelb-rot vom Platz. Doch auch in Überzahl konnten die Reilinger nichts mehr für ihr Torverhältnis tun.


SC 08 Mentalitätssieg

Der SC 08 Reilingen spielte in der heimischen TOP FIT Arena gegen die U 23 des VfR Mannheim und erkämpfte sich einen wichtigen 3:2 (1:1) Sieg. Es war ein Sieg der besseren Mentalität, die die Reilinger insbesondere in der zweiten Hälfte in die Waagschale warfen, denn spielerisch blieb in diesem Spiel viel Luft nach oben.

Gleich nach Spielbeginn zeigte sich die Verunsicherung auf Reilinger Seite, die durch viele leichte Abspielfehler zum Ausdruck kam. Trotzdem hatten sie in der 14. Minute die erste dicke Gelegenheit, doch VfR Keeper Burkhard lenkte den platzierten Schuss von Paul Kramer über die Latte. Auch SC 08 Torspieler Schippl konnte sich nach 32 Minuten auszeichnen, als er gegen Nettey parierte. Im Gegenzug gelang Daniel Schuppel aus halblinker Position mit einem Schuss ins lange Eck das 1:0. Nun drängten die Gäste und kamen in der 41. Minute zum verdienten Ausgleich, als die Reilinger Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam, traf Nettey unhaltbar in den Winkel.
Im zweiten Durchgang war gerade eine Minute gespielt, als Patrick Rittmaier mit einem Freilauf am gut reagierenden Torhüter scheiterte. Sein Gegenüber stand in der 50. Minute wieder im Mittelpunkt, als er einen von Sabri getretenen Ball zur Ecke lenken konnte. In der 66. Minute war es wieder Spielertrainer Rittmaier, dessen Schuss vom Keeper an den Pfosten gefaustet wurde. Als in der 71. Minute Schuppel die Unterkante der Latte traf, stand Maximilian Tesch goldrichtig und bugsierte das Spielgerät per Kopf endgültig über die Linie. Doch bereits 8 Minuten später eine weitere Unachtsamkeit der Reilinger Defensive, die der völlig blank stehende Kajally Njie zum 2:2 nutzte. Doch die Gastgeber gaben nicht auf und kamen zwei Minuten vor Spielende zum umjubelten 3:2 Siegtreffer, als sich Rittmaier über links durchsetzte und zum mitgelaufenen Schuppel quer legte, der überlegt einschob.


SC 08 verliert gegen Lützelsachsen

Der SC 08 Reilingen verlor in der heimischen TOP FIT Arena gegen den Tabellendritten TSG Lützelsachsen mit 1:3 (0:1). Gegenüber der Klatsche vom Vorsonntag zeigten sich die Reilinger kämperisch zwar verbessert, produzierten allerdings im Passspiel starke Schwächen, wodurch die spiel-und laufstarken Gäste immer wieder zu Gelegenheiten kamen.
Die TSG nahm von Beginn an das Heft in die Hand und ließen Ball und Gegner laufen. Nach 10 Spielminuten hatte Fernando Cabrera die erste klare Chance auf dem Fuß, doch Reilingens Keeper Sascha Schippl reagierte glänzend. Doch 6 Minuten später war auch er machtlos, als seine Mitspieler den Ball in der Vorwärtsbewegung verloren und Matthias Schröder ins kurze Ecke zum 0:1 traf. Da die Gäste fortan den SC 08 im Griff hatten, aber sich auch keine weiteren Torchancen erspielen konnten, blieb es bis zum Pausenpfiff beim 0:1.
Den zweiten Durchgang konnten die Platzherren ausgeglichener gestalten, doch die Abspielfehler konnten sie nicht abstellen. Daraus resultierten weitere Möglichkeiten: Zunächst traf Cabrera nur den Pfosten (54.). doch 6 Minuten danach schloss er einen schnell vorgetragenen Konter zum 0:2 ab. Konstantin Beutel nutzte in der 70. Minute seine Freiheiten und machte mit dem 0:3 den Sack endgültig zu. Trotzdem steckten die Reilinger nicht auf und konnten nur zwei Minuten später mit einem von Patrick Rittmaier direkt verwandelten Eckstoß den Ehrentreffer erzielen. Und in der Schlussminute hatte Michal Strnad Pech, dass der Torhüter seinen Gewaltschuss mit letzter Kraft an die Latte lenken konnte.

SC 08 2 belohnt sich nicht

Trotz der besten Saisonleistung verlor der SC 08 2 gegen den Tabellendritten VfL Kurpfalz Neckarau 2 in der TOP FIT Arena knapp mit 2:3 (1:1). Hätten die Reilinger in der ersten Halbzeit klarste Chancen nicht ausgelassen, hätten sie für eine dicke Überraschung sorgen können. Sarjo Fofana vergab in der 11. und 26. Minute jeweils freistehend die besten Gelegenheiten des gesamten Spiels. Auf der Gegenseite reagierte Torhüter Kevin Fischer in der 29. Minute glänzend, war aber fünf Minuten vor der Pause machtlos, als man Sandro Cuadrado auf der reechten Seite in die Mitte ziehen ließ und der gekonnt mit links ins lange Eck zum 0:1 traf. Patrick Kuderer verwandelte in der 44. Minute einen Elfmeter zum mehr als verdienten 1:1 Halbzeitstand.
In der 2. Hälfte waren gerade drei Minuten gespielt, als Vito Sando mit einem abgefälschten Schuss zum glücklichen 1:2 traf. Und als die Gäste in der 54. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekamen, den Damian Meier sicher zum 1:3 verwandelte, schwante dem reilinger Anhang Böses. Doch sie fanden ins Spiel zurück und erzielten in der 62. Minute durch Fofana den Anschlusstreffer. Trotz aller Bemühungen gelang ihnen bis zum Ende kein Treffer mehr, sodass sie weiter punktlos bleiben.


SC 08 gelingt erster Sieg

Nach zwei Unentschieden in Folge gelang dem SC 08 Reilingen in der heimischen TOP FIT Arena gegen die SG Hemsbach der erste Sieg. Gegen die harmlosen Gäste von der Bergstrasse gab es einen 4:0 (2:0) Sieg. Dabei sahen die Zuschauer einige gute Spielzüge, die endlich auch konsequent abgeschlossen wurden.

Bereits nach 7 Minuten gelang Yannick Heller das 1:0, als er die Hereingabe von Daniel Schuppel nach einem gelungenen Spielzug über die rechte Seite nur noch über die Linie drücken musste. Nur zwei Minuten später erkämpfte sich Steffen Schmitt im Mittelfeld den Ball und schickte Gianni Massafra, der frei vor dem Tor das 2:0 erzielte. Danach kontrollierten die Reilinger das Spiel und ließen den Gegner kommen. Das hätte sich nach 31 Minuten fast gerächt, doch Bünjyamin Kanaryas Schuss landete an der Latte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff lenkte Gästekeeper Sascha Zimmermann einen Schuss von Daniel Schuppel mit letzter Kraft über die Latte zur Ecke, die nichts einbrachte, sodass es beim 2:0 Pausenstand blieb.

In den ersten 20 Minute der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: die Platzherren kontrollierten das Spiel ohne zu nennenswerten Möglichkeiten zu gelangen. Erst ein von Steffen Schmitt getretener Freistoß in der 66. Minute landete auf dem Kopf des kleinen Patrice Bächtel, der zum 3:0 ins kurze Eck traf. Heller hätte in der 81. Minute das 4:0 machen können, scheiterte aber am toll reagierenden Keeper. Doch zwei Minuten später kombinierten sich die drei besten gekonnt durch: Schmitt spielte in die Schnittstelle zu Heller, der uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Massafra legte, der dann aus kurzer Distanz keine Mühe mehr hatte das Spielgerät zum 4:0 Endstand über die Linie zu bugsieren.

SC 08 2 hat das Siegen verlernt

Eine weitere Niederlage musste der SC 08 2 beim 3:8 (0:3) gegen die TSG Rheinau 2 einstecken. Trotz Heimvorteil gelang es den Gastgebern gegen die nicht übermächtigen Gäste nicht, den ersten Punkt einzufahren. Stattdessen brachten sie sich durch teilweise haarsträubende individuelle Fehler immer wieder in Bedrängnis, und luden so die Gäste zum Toreschiessen ein.

Eduar Laufer profitierte in der ersten Hälfte am meisten und erzielte einen lupenreinen Hattrick in der 14., 30. und 43. Minute zum 0:3 Pausenstand. Befauerlicherweise verletzten sich in den ersten 45 Minuten gleich drei Spieler (zwei vom SC 08 und 1 Rheinauer), die per Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Im zweiten Durchgang war trotz des Rückstands ein Aufbäumen des SC 08 Teams zu erkennen, doch die Fehlerkette riss nicht
ab. Alberto Krieger markierte in der 54. Minute das 0:4, bevor Sören Gärtner per sicher verwandeltem Elfmeter auf 1:4 verkürzen konnte (62.). Steffen Laib war anschließend für das 1:5 in der 69. und das 1:6 in der 76. Minute verantwortlich. Eine Minute später gelang Aaron Heil das 2:6 aus kurzer Distanz. Wieder nur eine Minute später stellte Laib mit seinem dritten Tor zum 2:7 den alten Abstand wieder her. Edgar Laufer traf in der 80. Minute zum 2:8 und Sarjo Fofana gelang in der 82. Minute ein Tor zum 3:8 Endstand.

SC 08 1b verliert Derby

Die zweite Vertretung des SC 08 verlor in der heimischen TOP FIT Arena das Derby gegen Olympia Neulußheim mit 1:3 (1:1). Das Spiel wurde durch zwei individuelle Fehler zu Beginn der jeweiligen Halbzeit verloren, denn bereits nach 2 Minuten nutzte der ehemalige Reilinger Tim Roth die sich bietende Chance zum 0:1 und ebenfalls nach zwei Minuten Spielzeit im zweiten Durchgang hatte Mehmet Sakin nach einem zu kurz geratenen Rückpass keine Mühe das 1:2 zu erzielen. Zwischen diesen beiden Szenen war es Florian Laier, der in der 30. Minute für den Ausgleich sorgte, in dem er einen Elfmeter sicher verwandelte. Nur eine Minute hatte er die Führung auf dem Fuss, scheiterte aber frei vor dem Torhüter. Im Gegenzug hatte der SC 08 Glück, dass der Pfosten das 1:2 verhinderte. In der 50. Minute fiel die Entscheidung, als ein von der Latte zurückprallender Weitschuss von Sakin zum 1:3 verwertet wurde. Als nach einer Stunde Gästespieler Selim Bogocli wegen Schiedsrichterbeleidigung des Feldes verwiesen wurde, keimte bei den Platzherren nochmals Hoffnung auf. Doch außer einem Freistoß von Fabian Hartmann an die Latte konnte die Überzahl nicht genutzt werden.

SC 08 punktet gegen Tabellenführer

Dem SC 08 Reilingen gelang in der heimischen TOP FIT Arena beim 1:1 (0:0) gegen Tabellenführer TSV Amicitia Viernheim eine dicke Überraschung, denn die Vorzeichen sprachen eindeutig für die hessischen Gäste, die noch ohne Punktverlust und ohne Gegentor nach Reilingen kamen.
Das nach wie vor ersatzgeschwächte junge SC 08-Team präsentierte sich auch als solches und sorgte in den ersten 25 Minuten für ein verteiltes Spiel. Dann wurde Amicitia stärker und erspielte sich ein optisches Übergewicht. Doch weder aus einer Eckballserie noch aus den wenigen herausgespielten Chancen konnten sie Kapital schlagen. Entweder war SC 08 Keeper Sascha Schippl zur Stelle oder ein Abwehrspieler warf sich in den Schuss. Auf der Gegenseite hätten die Hausherren in der 40. Minute einen klaren Handelfmeter bekommen müssen, doch der Pfiff blieb aus. Nur eine Minute später versagten dem 19-jährigen Patrice Bächtel die Nerven, als er frei vor dem Tor am Torhüter scheiterte. Der überragende Schippl verhinderte eine Minute vor dem Pausenpfiff das 0:1, als er einen Schuss über die Latte fausten konnte.
Auch in der zweiten Hälfte stemmten sich die Reilinger zunächst erfolgreich gegen die Angriffe der Amicitia. Nur in der 63. Minute zeigte sich die Abwehr unaufmerksam, als man bei einem Freistoß Tim Stich sträflich laufen ließ, der keine Mühe hatte aus kurzer Distanz zum 0:1 einzunetzen. Doch schon im Gegenzug kam eine Hereingabe zum 18-jährigen Ismael Müller, der zum umjubelten 1:1 Ausgleich ins lange Eck traf. Jetzt wurde die Partie hektischer und die Gäste drängten, doch der SC 08 verteidigte mit Mann und Maus. Kam doch mal ein Schuss aufs Tor, zeigte sich Schippl als Meister seines Fachs. Nur in der 83. Minute hatten die Reilinger Glück, als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, sich aber von seinem Linienrichter korrigieren ließ. So blieb es bis zum herbeigesehnten Schlusspfiff beim von den Reilingern bejubelten Unentschieden.


SC 08 trotz starker kämpferischer Leistung nur zweiter Sieger

Die junge Reilinger Mannschaft musste im ersten Spiel in der TOP FIT Arena gegen die spielstarke Spvgg Wallstadt Lehrgeld bezahlen und verlor trotz großem Einsatz mit 1:3 (0:1).
SC 08 Coach Rittmaier standen erneut wichtige Spieler nicht zur Verfügung. Trotzdem schlugen sich seine Jungs gegen den Meisterschaftsfavoriten achtbar. Die Gäste nahmen von Spielbeginn das Heft in die Hand, konnten aber zunächst aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen. Pech für den SC 08, dass in der 14. Minute eine Flanke von einem Reilinger Abwehrspieler ins Tor zum 0:1 abgefälscht wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergab die Spvgg das 0:2.
Fünf Minuten nach Wiederanpfiff überlistete der überragende Mann auf dem Feld, Mario Marth nach feinem Doppelpass SC 08 Keeper Sascha Schippl zum 0:2. Weitere 5 Minuten später gelang Christian Haas nach schön vorgetragenem Spielzug das 0:3. Den verdienten Ehrentreffer erzielte Gianni Massafra in der 84. Minute, als sich Lennart Raupp gekonnt über rechts durchsetzte und den Flankenball volley in den Winkel zum 1:3 Endstand versenkte.


 

 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.