Berichte 2019/2020

 

Hier berichtet 

Bernhard Krämer

 

SC 08 1b verliert Derby

Die zweite Vertretung des SC 08 verlor in der heimischen TOP FIT Arena das Derby gegen Olympia Neulußheim mit 1:3 (1:1). Das Spiel wurde durch zwei individuelle Fehler zu Beginn der jeweiligen Halbzeit verloren, denn bereits nach 2 Minuten nutzte der ehemalige Reilinger Tim Roth die sich bietende Chance zum 0:1 und ebenfalls nach zwei Minuten Spielzeit im zweiten Durchgang hatte Mehmet Sakin nach einem zu kurz geratenen Rückpass keine Mühe das 1:2 zu erzielen. Zwischen diesen beiden Szenen war es Florian Laier, der in der 30. Minute für den Ausgleich sorgte, in dem er einen Elfmeter sicher verwandelte. Nur eine Minute hatte er die Führung auf dem Fuss, scheiterte aber frei vor dem Torhüter. Im Gegenzug hatte der SC 08 Glück, dass der Pfosten das 1:2 verhinderte. In der 50. Minute fiel die Entscheidung, als ein von der Latte zurückprallender Weitschuss von Sakin zum 1:3 verwertet wurde. Als nach einer Stunde Gästespieler Selim Bogocli wegen Schiedsrichterbeleidigung des Feldes verwiesen wurde, keimte bei den Platzherren nochmals Hoffnung auf. Doch außer einem Freistoß von Fabian Hartmann an die Latte konnte die Überzahl nicht genutzt werden.

SC 08 punktet gegen Tabellenführer

Dem SC 08 Reilingen gelang in der heimischen TOP FIT Arena beim 1:1 (0:0) gegen Tabellenführer TSV Amicitia Viernheim eine dicke Überraschung, denn die Vorzeichen sprachen eindeutig für die hessischen Gäste, die noch ohne Punktverlust und ohne Gegentor nach Reilingen kamen.
Das nach wie vor ersatzgeschwächte junge SC 08-Team präsentierte sich auch als solches und sorgte in den ersten 25 Minuten für ein verteiltes Spiel. Dann wurde Amicitia stärker und erspielte sich ein optisches Übergewicht. Doch weder aus einer Eckballserie noch aus den wenigen herausgespielten Chancen konnten sie Kapital schlagen. Entweder war SC 08 Keeper Sascha Schippl zur Stelle oder ein Abwehrspieler warf sich in den Schuss. Auf der Gegenseite hätten die Hausherren in der 40. Minute einen klaren Handelfmeter bekommen müssen, doch der Pfiff blieb aus. Nur eine Minute später versagten dem 19-jährigen Patrice Bächtel die Nerven, als er frei vor dem Tor am Torhüter scheiterte. Der überragende Schippl verhinderte eine Minute vor dem Pausenpfiff das 0:1, als er einen Schuss über die Latte fausten konnte.
Auch in der zweiten Hälfte stemmten sich die Reilinger zunächst erfolgreich gegen die Angriffe der Amicitia. Nur in der 63. Minute zeigte sich die Abwehr unaufmerksam, als man bei einem Freistoß Tim Stich sträflich laufen ließ, der keine Mühe hatte aus kurzer Distanz zum 0:1 einzunetzen. Doch schon im Gegenzug kam eine Hereingabe zum 18-jährigen Ismael Müller, der zum umjubelten 1:1 Ausgleich ins lange Eck traf. Jetzt wurde die Partie hektischer und die Gäste drängten, doch der SC 08 verteidigte mit Mann und Maus. Kam doch mal ein Schuss aufs Tor, zeigte sich Schippl als Meister seines Fachs. Nur in der 83. Minute hatten die Reilinger Glück, als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, sich aber von seinem Linienrichter korrigieren ließ. So blieb es bis zum herbeigesehnten Schlusspfiff beim von den Reilingern bejubelten Unentschieden.


SC 08 trotz starker kämpferischer Leistung nur zweiter Sieger

Die junge Reilinger Mannschaft musste im ersten Spiel in der TOP FIT Arena gegen die spielstarke Spvgg Wallstadt Lehrgeld bezahlen und verlor trotz großem Einsatz mit 1:3 (0:1).
SC 08 Coach Rittmaier standen erneut wichtige Spieler nicht zur Verfügung. Trotzdem schlugen sich seine Jungs gegen den Meisterschaftsfavoriten achtbar. Die Gäste nahmen von Spielbeginn das Heft in die Hand, konnten aber zunächst aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen. Pech für den SC 08, dass in der 14. Minute eine Flanke von einem Reilinger Abwehrspieler ins Tor zum 0:1 abgefälscht wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergab die Spvgg das 0:2.
Fünf Minuten nach Wiederanpfiff überlistete der überragende Mann auf dem Feld, Mario Marth nach feinem Doppelpass SC 08 Keeper Sascha Schippl zum 0:2. Weitere 5 Minuten später gelang Christian Haas nach schön vorgetragenem Spielzug das 0:3. Den verdienten Ehrentreffer erzielte Gianni Massafra in der 84. Minute, als sich Lennart Raupp gekonnt über rechts durchsetzte und den Flankenball volley in den Winkel zum 1:3 Endstand versenkte.


 

 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 139 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok