Berichte 2020/2021

 

SC 08 mit gerechtem Unentschieden

Der SC 08 Reilingen trennte sich in der heimischen TOP FIT Arena vom Aufsteiger Spvgg Ilvesheim leistungsgerecht 2:2 (1:1). Die erhoffte Wiedergutmachung nach der Auswärtspleite vom vergangenen Sonntag gelang auch deshalb nur teilweise, weil die Platzherren nicht in Bestbesetzung antreten konnten und auch Spielertrainer Rittmaier bereits nach 54 Minuten verletzungsbedingt nicht mehr mitwirken konnte.

Die Gäste erspielten sich zunächst Vorteile, profitierten aber in der 7. Minute von einem krassen Abwehrfehler, den Alptekin Aksoy zum 0:1 nutzen konnte. Der SC 08 tat sich in der ersten Hälfte schwer und hatte Glück, dass Keeper Sascha Schippl eine Großchance vereitelte und Daniel Schuppel kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck den Ausgleich zum 1:1 erzielte.

Auch in der zweiten Hälfte waren zunächst die Gäste stärker, scheiterten aber in der 49. Minute erneut am starken Schippl. Dann kämpften sich die Reilinger ins Spiel und konnten das Spiel offen mit eigenen Chancen gestalten. Als der einge-wechselte Pascal Schneider in der 79. Minute seinem Abwehrspieler mit gutem Einsatz den Ball abluchste und quer auf den mitgelaufenen Lennart Raupp passte, konnte der überlegt zum umjubelten 2:1 vollstrecken. Doch in der 3. Minute der Nachspielzeit brachten die Reilinger den Ball nicht aus der Gefahrenzone, sodass Aksoy zum späten, aber verdienten Ausgleich kamen.

Glücklicher Sieg für SC 08 Reserve

In einer kampfbetonten Begegnung gewann der SC 082 in der TOP FIT Arena gegen Rot-Weiß Rheinau 2 glücklich mit 4:3 (3:2).

Das Spiel begann für den SC 08 optimal. Bereits in der 3. Minute verwandelte Leon Kempf einen von Patrick Kuderer getretenen Freistoß gekonnt ins kurze Eck zur 1:0 Führung. Nur drei Minuten später führte ein schnell vorgetragener Spielzug zum 2:0, als erneut Kempf eine weite Flanke von Sören Gärtner per Direktabnahme verwandelte. In der 16. Minute verkürzte der sträflich frei stehende Antonino Carusotto zum 2:1. Kapitän Patrick Kuderer schloss einen weiteren gelungenen Spielzug zum 3:1 ab (44.), doch die Gäste konnten noch vor dem Halbzeitpfiff durch den Ex-Reilinger Michael Gaa den Anschlusstreffer erzielen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs drängten die Gäste auf den Ausgleich, der ihnen in der 68. Minute durch Daniel Espinoza auch gelang. Glück hatten die Gastgeber später, als ein eigentlich ungefährlicher Weitschuss Weitschuss mit einer Reflex-bewegung von einem Rheinauer Spieler mit der Hand gespielt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kuderer sicher zum 4:3. Diese Führung wurde mit einer starken kämpferischen Leistung bis zum Schlusspfiff erfolgreich verteidigt.


 

SC 08 zeigt sich gut erholt

Nach der hohen Auswärtsschlappe vom Vorsonntag zeigte sich der SC 08 Reilingen in der heimischen TOP FIT Arena gegen die Spvgg Wallstadt gut erholt und gewann 3:1 (1:1).

In der ersten halben Stunde neutralisierten sich beide Mannschaften, sodass der Rasen in beiden Sechzehnern geschont wurde. Etwas überraschend fiel das 1:0 in der 31. Minute, als Michal Strnad am schnellsten schaltete als er eine hohe Rückgabe über den Gästekeeper hinweg ins Tor zum 1:0 köpfte. Auf der Gegenseite musste SC 08 Torhüter Gerrit Schoch bei einem Freistoß sein ganzes Können aufbieten um den Ausgleich zu verhindern (34.). Der fiel dann in der 42. Minute durch einen zweifelhaften Strafstoß, den Marius Geggus mit etwas Glück zum 1:1 Halbzeitstand verwandelte.

In den zweiten 45 Minuten waren die Gastgeber zielstrebiger und kamen durch Daniel Schuppel und Pascal Schneider gleich zu Möglichkeiten, die aber beide in der 50. und 51. Minute am Tor vorbei zielten. Pascal Schneider erzielte in der 65. Minute trotz körperlicher Unterlegenheit aus kurzer Distanz nach enem Freistoß von Patrick Rittmaier per Kopf das 2:1. 12 Minuten später bewies er erneut sein gutes Kopfallspiel als er wieder nach Vorarbeit von Patrick Rittmaier dessen präzise Flanke zum 3:1 wuchtig einköpfte. Wallstadt war geschlagen und kam in der gesamten zweiten Hälfte nur zu einem Schuss aufs Tor, den Schoch parierte.

Unglückliche Heimniederlage für SC 08 2

Der SC 08 1b verlor gegen den VfL Hockenheim trotz einer starken zweiten Halbzeit nach einem individuellen Fehler in den Schlussminuten mit 2:3 (0:2).

Das Derby begann mit Vorteilen für die Gäste, die ihre anfängliche Überlegenheit durch 2 Tore durch Dimitri Solokin in der 8. Minute und Valentin Volz in der 11. nutzten. Erst danach konnte der SC 08 die Partie offen gestalten, doch vorhandene Chancen wurden vergeben.

Im zweiten Durchgang verhinderte Jannik Kasper, eigentlich Feldspieler, der den etatmäßigen Torhüter ersetzte, mit zwei tollen Reflexen einen höheren Rückstand. Anschließend drückten die Reilinger und kamen in der 52. Minute nach einem langen Einwurf durch Christopher Dürr zum Anschlusstreffer. Und als Florian Laier nach 60 Minuten von Tim Roth mustergültig auf die Reise geschickt wurde, erzielte er überlegt den Ausgleich zum 2:2. Der gleiche Spieler hatte nach einem Alleingang in der 81. Minute die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am guten Gästekeeper. Als alle mit einem gerechten Unentschieden rechneten, nutzte Volz in der 89. Minute einen Patzer zum 3:2 Siegtreffer für die Rennstädter.

 


SC 08 Reilingen gegen FV Leutershausen

Ergebnis 1:0

In einem von den gut haltenden Torhütern und mäßigen Angriffsleistungen geprägten Spiel, behielt der SC 08 nach einem Elfmetertor von Michal Strnad in der 54.Spielminute die Oberhand.
Die noch punktlosen Leutershausener hatten in der 1. Hälfte die bessere Spielanlage und hatten in der 15.Minute die erste Chance durch Marijanovic, der freistehend an Schippl im Reilinger Tor scheiterte.
Als sich in der 20.Minute Raupp auf der rechten Seite durchspielte und flach in die Mitte passte, konnte Bächtel den Ball nicht im Tor unterbringen. Die größte Chance hatten die Gäste in der 36.Minute, als Groenke den Ball über den Reilinger Torwart lupfte, dieser jedoch am Pfosten landete.
In der 41. Minute verschoss der Reilinger Sakin einen an Pascal Schneider verschuldeten Elfmeter.
Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber eine engagiertere Leistung. Der in der Halbzeit für Krauth eingewechselte Hartmann vergab in der 50. Minute freistehend aus 5 Metern.
Nach dem Führungstreffer der Reilinger drängten die Gäste auf den Ausgleich, ohne jedoch im Abschluss konsequent zu sein. So vergab Merkel in der 65. Minute. Reilingen verlegte sich aufs kontern, es fehlte aber ebenfalls die Präzision, insbesondere beim Alleingang von Raupp, der in der Nachspielzeit allein auf das gegnerische Gehäuse zu lief, sein Schuss konnte von Ilhan im Tor der Gäste abgewehrt werden.
In der 89.Minute sah der Gästespieler Meier-Küster noch vom Unparteiischen die Rote Karte.

K-PB


SC 08 mit klassischem Fehlstart

Einen nicht einkalkulierten Fehlstart leistete sich der SC 08 Reilingen in der heimischen TOP FIT Arena gegen den SV Enosis Mannheim. Verdient nahmen die Gäste beim 2:4 (1:3) die Punkte aus Reilingen mit, weil sich die Truppe von Spielertrainer Rittmaier zu viele individuelle Fehler im Aufbau und insbesondere im Defensivverhalten leistete. Zu allem Überfluss konnte er, nachdem er eh nicht seine Wunschformation aufbieten konnte, nach einer wieder aufgberochenen Verletzung seinem Team in der zweiten Hälfte nicht mehr helfen.

Die Platzherren spielten von Beginn an nach vorne, doch konnten die starke Abwehr nicht überwinden. Stattdessen liefen sie zwei mal in Konter, die Adamidis in der 7. und Susso in der 24. Minute zur Führung nutzten. Hoffnung kam in der 40. Minute auf, als Michal Strnad einen Freistoß von Rittmaier per Hacke ins kurze Eck zum 1:2 gelang. Doch Papadopoulos stellte mit eiemn weiteren Konter nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her.

Im zweiten Durchgang war zwar ein Bemühen zu erkennen, doch klare Chancen konnte man sich gegen die sicher nicht übermächtigen Gäste nicht erspielen. Nur Mamadi Susso spielte überragend und war von der Reilinger Abwehr nicht in den Griff zu bekommen. Er krönte seine Leistung in der 78. Minute mit dem 1:4, als er gleich zwei Reilinger narrte und mit einem Schlenzer über den Keeper hinweg ins lange Eck traf. Strnad stellte mit einem Freistoß ins kurze Eck den Endstand zum 2:4 (88.) her.

SC 08 2 gewinnt Derby

Einen verdienten 2:1 Heimsieg gelang dem SC 08 2 im Derby gegen den SV Rohrhof 2. Insbesondere in der ersten Halbzeit boten sie eine überzeugende Leistung und hätten wesentlich höher als 2:0 nach Toren von Patrick Kuderer in der 32. MInute und Tim Roth in der 34. Minute führen müssen, doch vergaben mehrere hochkarätige Chancen.

Das Team von Jürgen Luntz und Nico Kempf steckten in den zweiten 45 Minuten zurück, sodass die Gäste besser ins Spiel kamen. Logische Konsquenz war der Anschlusstreffer in der 56. Minute, als der ansonsten wenig beschäftigte Reilinger Keeper Christoph Kneis, der sich in den Dienst der Mannschaft stellte, ausgespielt wurde und den Ball mit der folgenden Grätsche ins eigene Tor beförderte. Jetzt blitzte der vom ersten Durchagng gesehene Spielfluss nur noch selten auf. Wenn man dennoch zu Gelegenheiten kam, zeigte sich der überragende Keeper der Rohrhöfer als Meister seines Fachs. So entschärfte er in der Schlussphase eine Dreifachchance des SC 08 gekonnt, sodass es bis zum Schluss beim knappen 2:1 blieb.


Badischer Pokal am 02.08.2020 in der Topfit-Arena in Reilingen


SC 08 Reilingen : VfR Mannheim 1:9

 

Standesgemäß besiegte der Verbandsligist den SC 08 Reilingen. Die aufopferungsvoll kämpfenden Reilinger enttäuschten dabei keineswegs, waren dem zwei Klassen höheren Team des VfR aber in allen Belangen unterlegen.
Die erste Chance des Spiels ergab allerdings sich in der 7. Minute für den Reilinger Schuppel, dessen Versuch, den weit vor seinem Gehäuse stehenden Gästekeeper mit einem Heber zu überwinden, knapp am Tor vorbeiging.
Den Torreigen eröffnete in der 10.Minute der Mannheimer Haag, der insgesamt drei Treffer (41. und 89.) zum klaren Erfolg seiner Mannschaft beisteuerte.
In der 16. Minute verwertete Nobile einen Abpraller an der Reilinger Mauer zum 0:2. Nach einem Foulspiel im Reilinger Strafstoß verwandelte Herchenhan den fälligen 11-Meter. Haag’s Treffer zum 0:4 war umstritten, die Reilinger monierten ein Handspiel. Nach dem Seitenwechsel nutzte Mayer mit der Fußspitze einen Abwehrfehler zum 0:5.
In der 55. Minute konnte sich der Reilinger Neuzugang Pascal Schneider mit einem schönen Drehschuss im Strafraum in Szene setzen, verfehlte jedoch knapp das VfR-Gehäuse.
Ilhan erhöhte dann in der 58. und 59. Minute mit einem Doppelschlag zum 0:7 für die Gäste.
SC 08-Spielertrainer Patrick Rittmaier traf in der 68. Minute mit einem schönen Linksschuss aus 18 Meter nur den Innenpfosten, ehe Koep mit einem sehenswerten Kopfball auf 0:8 erhöhte. In der 88.Minute fiel dann der Ehrentreffer für Reilingen, als Rittmaier einen an ihm verschuldeten Foul-Elfmeter einnetzte.
Den Schlusspunkt unter eine muntere Partie setzte erneut der überragende Haag zum Endergebnis von 1:9.

K-PB


 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.