Berichte 2022/2023

MFC 08 Lindenhof II : SC 08 Reilingen 4:1

Spvgg 07 Mannheim : SC 08 Reilingen II 3:2

FK Bosna Mannheim : SC 08 Reilingen 2:3

TSG Rheinau II : SC 08 Reilingen II 5:1

Bildschirmfoto 2022 11 21 um 19.30.03
SC 08 zu Hause eine Macht

Im letzten Heimspiel der Hinrunde besiegte der SC 08 Reilingen in der TOP FIT Arena den SV 98/07 Seckenheim mit 6:2 (3:1) und bewies einmal mehr, dass man auf eigenem Platz eine Macht ist, denn in keinem Heimspiel ging man als Verlierer vom Platz. Allerdings fiel das Ergebnis dieses Mal um das ein oder andere Tor zu hoch aus, denn die Gäste waren keine 4 Tore schlechter.

Die Partie begann optimal für die Platzherren, denn nach 8 Minuten lagen sie nach Toren von Colin Hensel (5.) und Patrick Rittmaier mit 2:0 in Front. Und als nach 25 Minuten Christian Heck den herausstürzenden Keeper mit einem hohen Ball überlistete, musste Pascal Schneider das Spielgerät per Kopf nur noch über die Linie zum 3:0 drücken. Doch die Seckenheimer gaben nicht auf und kamen 5 Minuten später durch Sven Antos zum Anschlusstreffer. Und als der Schiri in der 34. Minute auf den Punkt zeigte, schien das Spiel zu kippen, doch Yannick Künzler zielte am Tor vorbei, sodass es beim 3:1 bis zum Halbzeitpfiff blieb.

Auch im zweiten Durchgang waren die Gäste um den Anschluss bemüht, der Fatih Ibis in der 52. Minute auch mit einer Bogenlampe ins lange Eck gelang. Doch in der 65. Minute machte Patrick Rittmaier einen langen Abschlag fest und spielte auf den freien Schneider, der keine Mühe hatte das 4:2 zu erzielen. In der 87. Minute sah Rittmaier, dass der Gästekeeper zu weit vor dem Tor steht und überwand ihn mit einem Schuss aus 32 m. In der Nachspielzeit machte Patrice Bächtel das halbe Dutzend mit einem Schuss ins lange Eck voll zum zu hoch ausgefallenen 6:2 Endstand.

Torreiches Spiel endet mit SC 08 Niederlage
Die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen musste sich in der heimischen TOP FIT Arena dem FV Brühl 3 mit 3:5 (2:2) geschlagen geben. Christopher Dürr war in der 15. Minute zum 1:0 erfolgreich, doch die Brühler drehten innerhalb von zwei Minuten das Spiel. Zunächst war in der 27. Minute Axel Schließer mit einem abgefälschten Freistoß erfolgreich und zwei Minuten später wurde SC 08 Keeper Bastian Krieg mit einem Schuss von Jakub Rataj ins kurze Eck überrascht. Patrick Kuderer war in der 34. Minute mit einem Elfmeter, den er im Nachschuss verwandelte, für das 2:2 verantwortlich.
Ein unnötiges Foul im Strafraum brachte die Gäste durch einen von Tarik Lechner sicher verwandelten Elfmeter wieder in Führung (57.). Und als Kevin Bici in der 68. Minute einen Freilauf zum 2:4 nutzte, schien das Spiel gelaufen. Doch die Reilinger kämpften sich ins Spiel zurück und kamen durch Leon Kempf zum Anschlusstreffer (84.). Levin Harder hätte kurz danach fast für den Ausgleich gesorgt, doch sein Eckball sprang vom Innenpfosten ins Feld zurück. Auf der Gegenseite nutzteJulian Lenz in der Nachspielzeit den Raum und erzielte gegen die aufgerückte SC -Abwehr den 3:5 Endstand.
Bildschirmfoto 2022 11 13 um 19.25.08
Bildschirmfoto 2022 11 06 um 19.02.08
SC 08 bleibt zu Hause ungeschlagen

In einem vorgezogenen Spiel trennten sich in der TOP FIT Arena der SC 08 Reilingen und der ASV Feudenheim mit einem torreichen 4:4 (2:3). Der SC 08 bleibt damit weiter zu Hause ungeschlagen, konnte aber an die bisher in den Heimspielen gezeigten Leistungen nicht anknüpfen.

Die Gäste waren in der ersten Hälfte das bessere Team, doch die Gastgeber gingen aus dem Nichts in Führung, als Pascal Schneider in der 16. Minute beim 1:0 von einem verunglückten Rückpass profitierte. Die Reilinger waren in der Folgezeit nur durch Standards gefährlich. In der 33. Minute traf Patrick Rittmaier mit einem Freistoß aus 17 m ins lange Eck zum 2:0.

Doch dem ASV gelang nur drei Minuten später nach einem zu kurz abgewehrten Eckball der Anschlusstreffer durch Tim Mickisch.  Nur eine Zeigerumdrehung später überlistete der starke Sven Hildenbrand SC 08 Keeper Marc Reutner mit einem Heber zum 2:2. Damit nicht genug, denn in der Nachspielzeit gelang Elijahua Sommer nach einem erneut individuellen Fehler per Kopf die bis dahin verdiente Pausenführung.

Das Reilinger Team kam mit mehr Engagement aus der Kabine und hatte nun mehr Spielanteile. Doch zwingende Chancen aus dem Spiel heraus waren weiterhin Mangelware. So musste ein weiteres Freistoßtor in der 52. Minute durch Rittmaier zum 3:3 Ausgleich herhalten. Dod Shtufi verwandelte 20 Minuten später einen Eckball direkt und brachte damit sein Team erneut in Führung. Doch Feudenheim gab sich nicht geschlagen und kam in der 82. Minute aus stark abseitsverdächtiger Position zum verdienten 4:4 Ausgleich durch Sommer. So blieb es bis zum Schlusspfiff, den der Reilinger Krauth nicht mehr auf dem Spielfeld erlebte, weil er kurz zuvor die Ampelkarte zu sehen bekam.  

Bildschirmfoto 2022 10 30 um 19.59.11
Klassenprimus setzt sich klar durch
Die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen musste sich in der TOP FIT Arena gegen DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen trotz Anleihen aus dem spielfreien A-Klassenkader mit 0:6 (0:4) geschlagen geben. Das deutliche Ergebnis spiegelt allerdings nicht den Spielverlauf wider, doch die effizienteren Gäste nutzten im Gegensatz zu den Gastgebern ihre Chancen konsequent aus. 
 
Die ersten drei Gelegenheiten hatte das Team von Christian Heck, die in den Anfangsminuten die spielbestimmende Mannschaft waren. Doch zwei individuelle Abwehrfehler nutzten die schnellen Gästestürmer in der 10. und 20. Minute durch Mansoor Abdo und Mohammed Cham zum 0:2.Cham in der 30. Minute und Poaolo Cremonesi in der Nachspielzeit waren für den 0:4 Pausenstand verantwortlich.
 
In der zweiten Hälfte wurde die Partie langsamer mit verteilten Chancen, doch nur die Gäste trafen das Tor. In der 65. Minute nutzte DEnnis Bauer einen unnötigen Elfmeter zum 0:5 und Ahmet Örün stellte in der 85. Minute den 0:6 Endstand her. 
Bildschirmfoto 2022 10 23 um 19.52.22
Bildschirmfoto 2022 10 16 um 18.42.28
Spannendes und torreiches Derby  

Der SC 08 Reilingen spielte in einem bis zum Schlusspfiff spannenden Derby gegen Olympia Neulußheim 3:3 (1:2). Die Gastgeber gingen damit in der heimischen TOP FIT Arena erstmals nicht als Sieger vom Platz.

Die Gäste um ihren überragenden Spielertrainer Marvin Pelzl dominierten die erste Halbzeit, aber die Führung erzielten die Platzherren durch Dod Shtufi, der in der 8. Minute einen Eckball über Freund und Feind hinweg ins lange Eck zirkelte. Marvin Pelzl gelang in der 28. Minute mit einem unhaltbaren Schuss aus 24 m in den Winkel nicht nur der Ausgleich, sondern traf 8 Minuten später zur 1:2 Gästeführung.  Kurz vor dem Halbzeitpfiff zeigte der Unparteiische zum Entsetzen der Gastgeber auf den Punkt. Doch Marc Reutner im SC 08 Tor parierte den von Lukas Barth geschossenen Strafstoß, sodass es bei der knappen Gästeführung bis zur Halbzeit blieb.

 

Im zweiten Durchgang agierte das Team von Ralf Bächtel viel zielstrebiger, was zu einigen Chancen führte. Zunächst konnte Philipp Merkel im Olympia-Tor Schüsse vom eingewechselten Dario Langella in der 56. und 64. Minute parieren, doch 4 Minuten später war es soweit, als Patrick Rittmaier einen tollen Alleingang mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:2 abschloss. Und nur 2 Minuten später war es Langella, der eine gut getimte Flanke von Bully Krubally zum umjubelten 3:2 einköpfte. Jetzt warfen die Gäste alles nach vorne, doch der SC 08 verteidigte den Vorsprung in der regulären Spielzeit. Erst 2 Minuten danach gelang Mustafa Özden per Freistoß das 3:3, womit das Spiel seinen gerechten Ausgang fand.

 
SC 08 1b wehrt sich tapfer

Die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen wehrte sich gegen SV 98 Schwetzingen 2 lange Zeit tapfer, musste aber am Ende gegen die torhungrigste Elf der Kreisklasse B nach einem Doppelschlag eine 0:2 (0:0) Niederlage hinnehmen.

Insbesondere in der 1. Halbzeit standen die Reilinger sicher und ließen kaum Torchancen gegen die favorisierten Spargelstädter zu. Mit eigenen Offensivbemühungen versuchten die Platzherren immer wieder Nadelstiche zu setzen, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim torlosen Unentschieden.

In Hälfte zwei suchten die Gäste die Entscheidung, scheiterten aber immer wieder an der von Coach Christian Heck gut organisierten SC 08 Abwehr.  So musste eine Standardsituation herhalten um den Bann in der 73. Minute zu brechen: Ein von Atibas Martin getretener Freistoß aus 16 m landete im Reilinger Gehäuse zum 0:1. Nur drei Minuten später überlief der schnelle Akay Meisel den REilinger Abwehrverbund und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck das 0:2.  Anschließend war das Defensivverhalten der Reilinger wieder konzentrierter, sodass es bis zum Schluss bei diesem Spielstand blieb.

 

Bildschirmfoto 2022 10 09 um 19.26.38
 Bildschirmfoto 2022 10 03 um 10.00.49
SC 08 wahrt Heimnimbus 

Der SC 08 Reilingen wahrte in der TOP FIT Arena mit einem 5:1 Sieg (2:0) gegen die zweite Vertretung des VfL Kurpfalz Neckarau seinen Heimnimbus. Die Gastgeber bleiben zu Hause weiter unbesiegt und setzen sich durch den erneuten Sieg in der Spitzengruppe fest.

Das Spiel begann verhalten, die junge Gästemannschaft spielte bis zum Strafraum gut mit, hatte aber im Angriff zu wenig Durchschlagskraft. Nach 20 Minuten spielten die Reilinger zielstrebiger und kamen zu ersten guten Möglichkeiten durch Pascal Schneider (24.) und Bully Krubally in der 33. Minute, dessen Schuss auf der Linie geklärt werden konnte. Drei Minuten später war es dann so weit: eine Balleroberung im Mittelfeld landete bei Krubally, dessen Flanke Pascal Schneider zur 1:0 Führung verwerten konnte. In der 41. Minute bediente Dod Shtufi Patrick Rittmaier, der mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:0 traf.

In der 2. Halbzeit dauerte es bis zur 69. Minute, bis ein Freistoß von Shtufi durch Krubally per Kopf zum 3:0 im Netz landete. Nur drei Minuten später war erneut Shtufi der Vorlagengeber für Schneider, der zum 4:0 traf. Ein von Rittmaier in der 80. Minute eingeleiteter Konter kam zu Patrice Bächtel, der den Keeper tunnelte und zum 5:0 einnetzte. Bezeichnend war der verdiente Ehrentreffer der Gäste, der zwei Minuten vor dem Ende nach einer Ecke durch ein schönes Eigentor des SC 08 Kapitäns zum 5:1 Endstand erzielt wurde.

 

SC 08 2 unter Wert geschlagen 

Trotz einer ansprechenden Leistung musste sich die zweite Vertretung des SC 08 in der TOP FIT Arena gegen die favorisierten Gäste von Rot-Weiß Rheinau mit 1:4 (1:1) geschlagen geben.

Die feldüberlegenen Gäste machten im ersten Durchgang zu wenig, sodass die Reilinger nur selten in Bedrängnis kamen. Beim 0:1 in der 16. Minute konnte die SC 08 Abwehr einen halb hohen Ball nicht klären und George-Andrei Bradea erzielte mit seinem schwachen linken Fuß in den Winkel die Gästeführung. Nach einer halben Stunde scheiterten die Reilinger nach einem Eckball zunächst an der Latte. In dieser Spielszene sah der Schiedsrichter ein Vergehen und zeigte auf den Punkt. Meriton Sulejmani verwandelte sicher zum Ausgleich.

Sofort nach Wiederanpfiff hatte Sulejmani die Führung auf dem Fuß, als er frei vor dem Tor am Keeper scheiterte. Fast im Gegenzug machte es Christopher Wieland besser und erzielte mit einem satten Schuss ins kurze Eck das 1:2 (49.). Die Gastgeber drängten in der Folgezeit auf den Ausgleich, was zu Räumen für die Gäste führte. Als Sören Gärtner in der 76. Minute frei vor dem Tor vergab, nutzten die Rheinauer den Gegenzug zum 1:3 durch Ihor Onikilenko. Den Endstand zum 1:4 erzielte Antonino Carusotto in der 80. Minute gegen ein zu weit aufgerückte SC 08 Abwehr.

 

Bildschirmfoto 2022 09 25 um 19.00.10
Bildschirmfoto 2022 09 18 um 10.07.07
Ungefährdeter SC 08 Sieg 
Der SC 08 feierte in der Reilinger TOP FIT Arena gegen den FC Badenia Hirschacker einen ungefährdeten 5:0 (3:0) Sieg. Damit bleiben die Gastgeber auf heimischem Gelände ohne Punktverlust, während die Gäste weiterhin sieglos bleiben.
 
Das Team von Ralph Bächtel begang schwungvoll und ging bereits nach 9 Minuten in Führung. Dod Shtufi zirkelte einen Freistoß aus dem linken Strafraumeck an Freund und Feind vorbei ins lange Eck zum 1:0. Als in der 15. Minute Patrice Bächtel perfekt von Patrick Kuderer bedient wurde, konnte er das Spielgerät am Keeper zum 2:0 vorbeispitzeln. Bächtel hätte sein Torkonto in der 18. und 38. Minute ausbauen können, scheiterte aber an Dennis Hardung im Gästetor. Die geleben Hirsche kamen nun besser ins Spiel, waren aber im Sturm zu harmlos. Stattdessen nutzte Bächtel einen Konter mit einem Schuss ins lange Eck zum 3:0 (45.)
 
Auch im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Zunächst wurde ein Tor von Pascal Schneider wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannt (48.), dann vergaben Bächtel und der eingewechselte Dario Langella in der 60. und 72. Minute weitere Großchancen. Ab der 75. Minute mussten die Badenia mit zehn Mann auskommen, nachdem ein Schubser von Pascal Roth als Tätlichkeit ausgelegt wurde. Der starke Shtufi hämmerte die Kugel in der 84. Minute zum 4:0 in den Winkel und Langella war zwei Minute vor dem Ende für das 5:0 verantwortlich.
 

SC 08 1b verliert Derby gegen Neulußheim

In einem torreichen Derby in der Reilinger TOP FIT Arena verloren die Gastgeber gegen den SC Olympia Neulußheim mit 3:4 (2:3). Aufgrund vieler vergebener Großchancen vergaben die Reilinger den erhofften Sieg.

Die Gäste gingen mit einem Doppelschlag in der 15. und 19. Minute nach Toren von Istvan Ellinger und Rouven Ratzek mit 0:2 in Führung. Meriton Sulejmani in der 21. und Marcel Martens per Kopf in der 38. Minute glichen verdient aus. Doch Emin Yilmaz nutzte noch vor der Pause ein Geschenk zum 2:3 Halbzeitstand (41.)

In der 57. Minute verwandelte Jonas Lacher einen zweifelhaften Elfmeter zum 2:4. Nach vielen vergebenen Chancen gelang Leon Kempf in der 70. Minute endlich der Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es nicht mehr.

 

Bildschirmfoto 2022 09 11 um 19.19.07
 Bildschirmfoto 2022 09 04 um 19.37.06
Spielbericht B-Klasse Mannheim Sc08 Reilingen 2 ./. FC Hochstätt Türkspor 2
Aufgrund einer engagierten Leistung feierte Reilingen2 seinen 1.Saisonsieg. 
In der 25.Minute brachte Gästespieler Dayan einen Freistoß sehenswert im Reilinger Tor unter. Im direkten Gegenzug  glich Fabian Schmitt aus, er traf aus 14 Metern ins kurze Eck.
 
In der 2.Halbzeit machte sich die Einwechslung von Routinier Florian Laier bezahlt, er traf nach 48 Minuten zur Reilinger Führung. Als sich Leon Kempf gegen mehrere Gegenspieler durchtankte und zum 3:1 abschloss, wähnten sich die Reilinger schon auf der Siegerstraße. Nach einem Doppelschlag in der 73.Minute, allerdings aus Abseitsposition, und in der 76.Minute durch Görgülü und Kirmen stand es plötzlich 3:3.
 
Mit einer schönen Kopfballverlängerung nach einem Freistoß aus dem Halbfeld brachte erneut Laier sein Team erneut in Front.  Als dann Christopher Dürr seine kämpferische Leistung mit dem 5:3 krönte, war der 1.Saisoansieg perfekt.
 
KPB 
A-Klasse am 04.09.2022  
SC08 Reilingen : SpvGG Ketsch II
Das Spiel begann so richtig erst, als der kurzfristig reaktivierte und in der Halbzeit eingewechselte Patrick Rittmaier, sich in der 50. Spielminute im Mittelfeld das Leder schnappte , durch die gegnerischen Reihen spazierte und mit einem Schlenzer zum 1:0 abschloss.
Ketsch antwortete zwei Minuten später mit einem Kopfball von Gundelsweiler an den Pfosten. Besser machte es der Gästespieler Schmetzer, als er aus halblinker Position in der 65. Minute den Ausgleich erzielte. 
Spielmacher Dod Shtufi war es vorbehalten, mit einem satten  Schuss aus 15 Metern, nach zu kurzer Abwehr, die Reilinger wieder in Front zu bringen. Ketsch versuchte sich aufzubäumen, nennenswerte Chancen waren aber Mangelware. Man scheiterte immer wieder an der stabilen Reilinger Abwehr. 
Als der eingewechselte Bully Krubally in der 85. Minute Patrick Rittmaier auf die Reise schickte, krönte der „Aushilfsspieler“ seine engagierte Leistung mit einem Solo zum 3:1 Endstand.
Der SC 08 kann insbesondere auf der gezeigten Defensivleistung   aufbauen und hat einen hervorragenden Saisonstart hingelegt.
 
KPB 
 
Bildschirmfoto 2022 08 21 um 210554
 

SC 08 gewinnt Eröffnungsspiel

Das Duell Absteiger gegen Aufsteiger in der beide Mannschaften neuen Spielklasse entschied der SC 08 Reilingen in der heimischen TOP FIT Arena gegen MFC 08 Lindenhof 2 mit 4:2 (2:1) für sich. Das Team von Reilingens Coach Ralf Bächtel zeigte dabei eine engagierte Leistung und ging verdientermaßen als Sieger vom Platz.

 

Die Heimmannschaft nahm sofort das Heft in der Hand und belohnte sich bereits in der 4. Minute mit dem 1:0, als Patrick Kuderer eine weite Flanke über die Linie zum 1:0 drücken konnte. Patrice Bächtel hätte in der 19. und 22. Minute das Ergebnis ausbauen können, scheiterte aber zuerst an der Latte und zielte danach nur knapp neben den Pfosten. Doch fünf Minuten später war es soweit, als erneut Kuderer nach schönem Spielzug die Flanke von Fabian Smolka zum 2:0 vollendete. In der 41. Minute warteten die Reilinger Fans nach einem Foul im Strafraum vergebens auf den Elfmeterpfiff. Stattdessen erzielten die Gäste zwei Minuten später durch Bennyamin Zimmer den Anschlusstreffer zum 2:1 Halbzeitstand.

 

Nach 50 Minuten erlief sich Pascal Schneider einen weiten Ball von Robin Krauth und bediente mustergültig von der Grundlinie Patrice Bächtel, der  keine Mühe hatte das 3:1 zu erzielen.  Doch die Gäste kamen zurück und nutzten in der 58. Minute durch Zimmer einen Abstimmungsfehler in Reilingens Abwehr zum 3:2. Doch drei Minuten stellten die Platzherren den alten Abstand wieder her, als der eingewechselte Christian Heck mit seinem Schuss den Pfosten traf, verwandelte Bächtel den Abpraller zum 4:2. Dod Shtufi fand bei einem Elfmeter in Gästekeeper Karl Geiser seinen Meister (82.). Zuvor war der ebenfalls eingewechselte Bully Krubally im Strafraum gefällt worden. So blieb es beim leistungsgerechten 4:2 Sieg.

 

 

SC 08 1b ohne Chance 

Die zweite Vertretung des SC 08 Reilingen hatte gegen die starken Gäste der Spvgg 07 Mannheim keine Chance und verloren in der TOP FIT Arena mit 0:4 (0:2). Die von Neu-Trainer Christian Heck gut eingestellten Reilinger mussten die Überlegenheit der Gäste anerkennen, die nach einem Doppelschlag in der 26. Minute durch  Fabian Wessolly und drei Minuten später durch den frei durchstartenden Kevin Brandt zwei Tore im ersten Durchgang erzielen konnten.

Wesentlich besser waren die Reilinger im zweiten Durchgang im Spiel, konnten aber weitere Tore durch Pavel Dulbas in der 63. Minute und Garry Cooman in der 76. Minute nicht verhindern. Trotz der 0:4 Niederlage kann das Team auf der in der zweiten Halbzeit gezeigten Leistung aufbauen.

 

 

 

 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 135 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.